So schützen Sie sich vor K.-o.-Tropfen

So schützen Sie sich vor K.-o.-Tropfen

Mit diesen fünf Tipps vermeiden Sie, dass Ihnen jemand beim Feiern Drogen ins Getränk kippt.

Jemand trinkt eine Flasche Bier

1. Das Getränk nie unbeobachtet lassen: Das gilt am Tisch, aber auch für Getränke, deren Weg man von der Theke bis zu sich nicht verfolgen kann. Vorsicht auch bei Getränken, die man spendiert bekommt. Lieber einmal mehr verzichten. Geht man zwischendurch vom Tisch weg, mit den Freunden absprechen, dass immer jemand auf die Getränke aufpasst.

1. Das Getränk nie unbeobachtet lassen: Das gilt am Tisch, aber auch für Getränke, deren Weg man von der Theke bis zu sich nicht verfolgen kann. Vorsicht auch bei Getränken, die man spendiert bekommt. Lieber einmal mehr verzichten. Geht man zwischendurch vom Tisch weg, mit den Freunden absprechen, dass immer jemand auf die Getränke aufpasst.

2. Zusammen kommen, zusammen feiern und auch wieder zusammen gehen: Am besten bleibt man mit den Freunden zusammen, mit denen man auch gekommen ist. Auch den Gang zur Toilette besser nicht alleine antreten. Zu groß ist die Gefahr, dass es einem bei bereits verabreichten K.-o.-Tropfen schwindelig wird, man in einer unbeobachteten Ecke bewusstlos wird oder ein Täter die Wehrlosigkeit ausnutzt und einen einfach "mitnimmt".

3. Aufeinander aufpassen, Warnzeichen erkennen: Oftmals bemerkt das Umfeld eher, dass etwas nicht stimmt, sich jemand enthemmter, euphorisierter oder extrem anders als sonst üblich verhält und nicht mehr auf Sicherheit achtet. Dann auf keinen Fall allein lassen, Hilfe holen, wenn man allein überfordert ist, im Notfall auch den Notarzt oder die Polizei rufen.

4. Hilfe suchen: Bei Übelkeit oder Schwindel Personal oder Freunden Bescheid sagen und bei Verdacht auf K.-o.-Tropfen einen Arzt aufsuchen. Merken Sie selbst, dass etwas nicht in Ordnung ist, wenden Sie sich an Freunde oder das Personal, aber gehen Sie auf keinen Fall irgendwo allein hin. Gehen Sie immer dorthin, wo auch andere Menschen sind, damit ein Täter keine Chance hat.

Stand: 22.02.2019, 12:36 Uhr