HPV-Impfung: Schützt auch Jungs vor Krebs

HPV-Impfung: Schützt auch Jungs vor Krebs

  • HPV-Impfung senkt Risiko für Gebärmutterhalskrebs
  • Impfungen auch für Jungen empfohlen
  • Mehr als 7.000 Erkrankungen pro Jahr

Etwa 6.200 Frauen erkranken jedes Jahr an Krebs, der durch Humane Papillomaviren (HPV) ausgelöst werden könnte. Bei den Männern sind es etwa 1.200 Erkrankungen. Hier ist es vor allem Krebs im Mund- und Rachenraum, am Penis und am Anus.

Quarks.de: Informationen zum HPV-Impfschutz

Impfungen gegen die in Deutschland für Mädchen und Jungen empfohlen sind, senken das Krebsrisiko. Empfohlen wird die Impfung im Alter zwischen neun und 14 Jahren.

Stand: 04.02.2019, 10:32