Kleine Schritte zum Erreichen der guten Vorsätze

Fitnessstudio

Kleine Schritte zum Erreichen der guten Vorsätze

Von Peter Schneider, Nico Rau

Abnehmen, mehr Sport und mehr Zeit für die Familie: Die Liste der guten Vorsätze für das neue Jahr ist oft lang. Psychologen geben Tipps, wie man sie auch einhält.

Jedes Jahr zu Silvester fassen wir aufs Neue gute Vorsätze - schafft man es nicht, die Vorsätze einzuhalten, droht Frust.

Wenn es aber mit dem Einhalten der Vorsätze klappt, kann das dem Leben eine positive Wendung geben. Das sagt die Glücksforscherin und Präsidentin der Deutschen Gesellschaft für Positiv-Psychologische Forschung Michaela Brohm-Badry aus Trier. Ihr Tipp: "Entscheidend ist, dass man sich kleine Dinge vornimmt."

Neujahrsvorsätze - Mehr Sport

WDR 2 Servicezeit | 11.01.2018 | 03:20 Min.

Download

Serviczeit Neujahrsvorsätze - Diät

WDR 2 Servicezeit | 11.01.2018 | 03:25 Min.

Download

Kleine Schritte helfen

Also lieber zehn Minuten Joggen gehen oder zehn Minuten Vokabeln lernen als sich gleich eine Stunde vornehmen, rät die Professorin. Die kleinen Wandlungen ließen sich gut in den Alltag einbauen. Wer eine neue Tätigkeit an eine andere, bereits eingeübte, anhänge, baue Rituale auf - also zum Beispiel: vor dem Abendessen immer Klavier üben. "Dadurch initiiert man Verhaltensänderungen."

Scheitern sollte man einkalkulieren

Einen weiteren Tipp hat der Sozialpsychologe Dieter Frey: "Es hilft natürlich, wenn man seine Vorsätze öffentlich macht". Im WDR-Interview riet er außerdem dazu, das Scheitern einzukalkulieren:

Diese Einschätzung belegen auch wissenschaftliche Untersuchungen. "Studien zeigen, dass nur 30 Prozent der Vorsätze eine realistische Chance haben, sich zu verstetigen", sagt Gesundheitspsychologin Sonia Lippke von der Bremer Jacobs University: "Nach einem halben Jahr ist nur noch die Hälfte dabei."

"Das Bleigießen für die Seele"

Der Berliner Psychoanalytiker Hans-Werner Rückert räumt guten Vorsätzen zum neuen Jahr deshalb keine großen Chancen ein: "Das ist wie ein Ritual - quasi das Bleigießen für die Seele." Denn generell mögen Menschen Stichtage für einen Neuanfang: den Jahreswechsel, den Geburtstag oder den Wochenanfang. Und zwar immer wieder ...

Stand: 11.01.2018, 09:58