Vorsicht bei Produkten für hellere Zähne

Strahlend weiße Zähne durch Bleaching? Servicezeit 14.01.2020 04:32 Min. UT Verfügbar bis 14.01.2021 WDR Von Cengiz Ünal

Vorsicht bei Produkten für hellere Zähne

Von Cengiz Ünal

  • Hersteller werben mit Bleichmitteln gegen Verfärbungen
  • Viele Produkte hellen die Zähne kaum auf
  • Professionelles Bleaching ist deutlicher teurer

Strahlend weiße Zähne: Das wünschen sich viele. Doch Kaffee, Tee oder Rotwein machen meist einen Strich durch die Rechnung. Die Schönheitsindustrie hat längst reagiert mit etlichen Bleaching-Produkten. Im Internet hat sich darum ein regelrechter Hype entwickelt, auf Instagram zeigen sich etliche junge Frauen mit der Ware.

Weiße Zähne mit Bleichmitteln

WDR 2 Servicezeit 07.01.2020 02:49 Min. Verfügbar bis 06.01.2021 WDR 2


Download

Produkte können die Zähne schädigen

Eines der oft beworbenen Produkte ist Zahnpasta mit Aktivkohle. Doch könne gefährlich für die Zähne sein, sagt Zahnärztin Isabel Heimeier-Curic: "Das ist vergleichbar mit Scheuermilch zu Hause. Wenn Sie Ihr Edelstahlbecken jeden Tag mit Scheuermilch putzen, dann sehen Sie auch das Endergebnis im Edelstahlbecken.

Das Bild zeigt einen Bleaching-Vorgang.

Eine andere vermeintliche Lösung sind White Stripes. Die Streifen werden einmal täglich auf die Zähne geklebt und müssen für etwa 30 Minuten einwirken. Das Problem: Sie beinhalten Wasserstoffperoxid. Das Mittel ist umstritten und soll das Krebsrisiko erhöhen. Deshalb hat die EU einen Grenzwert festgelegt – dadurch ist der Effekt der Streifen aber klein. Im Internet lassen sich etliche Produkte mit höherer Konzentration bestellen. Diese könnten allerdings das Zahnfleisch schädigen, warnt Zahnärztin Heimeier-Curic.

Als Allheilmittel für weißere Zähne preisen einige auch LED-Schienen an. Zuerst wird ein Gel auf die Zähne aufgetragen. Dann setzt man eine Schiene mit LED-Lämpchen in den Mund ein. Die Hersteller behaupten, nach einigen Anwendungen würden die Zähne heller. Heimeier-Curic hält davon nichts: „Wenn Sie vorhandene kariöse Defekte, Risse in den Füllungen haben, und das Bleichgel wirkt weiter in den Zahn rein und kommt in Nervnähe, können Sie den Zahn dauerhaft schädigen“, sagt sie.

Zähne vom Profi aufhellen lassen

Insgesamt gilt: In vielen Produkten, die man zu Hause anwenden kann, ist der Anteil an Bleichmitteln so gering, dass die Wirkung ebenfalls klein ist. Für ein professionelles Bleaching in der Zahnarztpraxis müssen Kunden jedoch tief in die Tasche greifen. Zwei Stunden dauert die Behandlung und kostet im Schnitt 400 Euro. Auch dabei wird Wasserstoffperoxid verwendet. Allerdings wird das Bleaching-Gel in der Regel gezielt aufgetragen, damit das Zahnfleisch nicht zu Schaden kommt.

Stand: 14.01.2020, 14:00