Unterschiedliche Chancen auf Urlaubsgeld

Urlaubsgeld

Unterschiedliche Chancen auf Urlaubsgeld

  • Unterschiede beim Urlaubsgeld
  • Frauen erhalten seltener Zuschuss als Männer
  • Kein gesetzlicher Anspruch

Nur knapp jeder zweite Beschäftigte in Deutschland erhält Urlaubsgeld. Die Chancen darauf sind allerdings unterschiedlich verteilt: Frauen gehen öfter leer aus als Männer, Beschäftigte in kleinen Betrieben bekommen seltener Urlaubsgeld als ihre Kollegen in größeren Firmen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Analyse, die die gewerkschaftsnahe Hans-Böckler-Stiftung am Dienstag (28.05.2019) vorstellte.

Die größten Chancen, Urlaubsgeld zu erhalten, haben nach Angaben des Leiters des WSI-Tarifarchivs, Thorsten Schulten, Beschäftigte in tarifgebundenen Unternehmen. Rund 69 Prozent von ihnen erhalten der Umfrage zufolge einen Gehaltszuschuss. Zum Vergleich: Bei den Beschäftigten, für die kein Tarifvertrag gilt, sind es lediglich 36 Prozent.

Durchschnittlich können 50 Prozent der Männer, aber nur 41 Prozent der Frauen mit Urlaubsgeld rechnen. Der Grund: Gerade in Berufen mit einem hohen Männeranteil wird überdurchschnittlich oft Urlaubsgeld gezahlt, so Schulten.

Nur jeder Zweite bekommt Urlaubsgeld

WDR 2 Servicezeit 28.05.2019 02:30 Min. Verfügbar bis 27.05.2020 WDR 2

Download

Je größer der Betrieb, desto eher gibt's Urlaubsgeld

Die Größe der Betriebe wirkt sich ebenfalls aus. Von den Arbeitnehmern in Kleinbetrieben mit weniger als 100 Beschäftigten erhalten laut WSI nur 37 Prozent Urlaubsgeld. In größeren Betrieben mit über 500 Mitarbeitern steigt der Anteil auf 61 Prozent. Die Höhe des Urlaubsgeldes schwankt stark je nach Branche - zwischen 155 und 2.450 Euro in der mittleren Vergütungsgruppe.

Am wenigsten Geld für die Urlaubskasse bekommen Beschäftigte in der Landwirtschaft und im Hotel- und Gaststättengewerbe. Über sehr hohe Zahlungen können sich dagegen Arbeitnehmer etwa in der Holz- und Kunststoffverarbeitung, in der Metallindustrie und im Versicherungsgewerbe freuen.

Kein gesetzlicher Anspruch

Einen gesetzlichen Anspruch auf den Zuschuss für die Urlaubskasse gibt es nicht. Die Sonderzahlungen können vom Arbeitgeber freiwillig geleistet werden oder tariflich vereinbart sein.

Stand: 28.05.2019, 11:51