Achtung Mogelpackung! Yvonne Willicks deckt auf: Worauf Sie beim Weihnachtseinkauf aufpassen müssen

Achtung Mogelpackung! Yvonne Willicks deckt auf: Worauf Sie beim Weihnachtseinkauf aufpassen müssen

Von Dina Dada

In der ohnehin schon teuren Weihnachtszeit sind Mogelpackungen besonders ärgerlich. Hersteller nutzen das Saisongeschäft, um die Preise ihrer Produkte unbemerkt anzuheben. Beim Preisvergleich entpuppen sich kleine Weihnachtsmänner im Verhältnis zu den großen als sehr überteuert. Und Pralinen kosten in der festlichen Verpackung gerne mal das Doppelte als in der normalen Schachtel. Doch auch bei alltäglichen Verbrauchsgütern wie Waschmitteln und Baby-Windeln lohnt sich ein kritischer Blick.

Hier bleibt der Preis zwar meist gleich, doch der Inhalt ändert sich durch ständig wechselnde Verpackungsgrößen. Ebenso sind die Luft- und Schrumpfverpackungen immer noch eine beliebte Methode, wenig Inhalt für viel Geld zu verkaufen. Verbraucherschützerin Yvonne Willicks deckt Preisfallen auf, hakt bei den Herstellern nach und testet, wie Verbraucher auf die Stellungnahmen reagieren.

Versteckte Preiserhöhungen im Supermarkt

Jeder zweite Kunde achtet beim Einkauf primär aufs Geld. Der moderne Supermarkt hält jedoch einen bunten Strauß versteckter Preiserhöhungen bereit, denn die Handhabe der Hersteller variiert.

Kategorie 1: Saisonartikel – Events und Feste wie Weihnachten werden zu PR-Zwecken ausgeschlachtet und Produkte zu horrenden Preisen an den Kunden gebracht

Saison-Artikel

Eine andere Methode, Produkte unauffällig teurer zu machen, ist es, sie in kleinen Größen hübsch verpackt anzubieten. Am besten in der Oster- und Weihnachtszeit oder zu großen Sportevents. | mehr

Kategorie 2: Schrumpfverpackungen – Preis bleibt gleich, der Inhalt wird aber kleiner

Joghurt-Gläser

Wenn eine neue Charge eines Produktes bei identischer Verpackung plötzlich weniger Inhalt hat, dann spricht man von einer Schrumpfverpackung. | mehr

Kategorie 3: Luftverpackungen – Wenig Inhalt in überdimensionalen Verpackungen

Luftverpackungen

Teure Luft in Tüten und zu viel Verpackungsmüll. Das Phänomen "Luftverpackung" ist in Supermärkten nach wie vor fest etabliert. | mehr

Und wie geht es besser?

Produktpalette

Eine Produktverpackung sollte sowohl profitabel als auch verbraucherfreundlich sein. Ein Drahtseilakt, der nicht immer gelingt. Das beweist die Vielzahl an versteckten Preiserhöhungen. | mehr

Stand: 19.12.2017, 13:45