Lohnt sich Ihre Lebensversicherung noch?

Mensch ärgere Dich nicht-Figuren mit Würfel

Lohnt sich Ihre Lebensversicherung noch?

Von Marco Müller

  • Manche Gebühren sind gut versteckt
  • Kostenrechner oder Experten nutzen
  • Einige Verträge lassen sich nachträglich widerrufen

Wer seine Beiträge nicht jährlich zahlt, der muss in der Regel zwischen zwei und fünf Prozent der pro Jahr eingezahlten Beiträge noch mal an Kosten zusätzlich zahlen. Tipp: Zahlungsweise auf jährlich umzustellen. Dann muss man allerdings darauf achten, dass zum Zahltermin ausreichend Geld auf dem Konto ist.

Kostenfaktor Dynamisierung

Viele Menschen vereinbaren zum Inflationsausgleich eine jährliche Erhöhung. Diese gilt allerdings jedes Jahr als Vertragsänderung und kostet damit Gebühren. Zudem steigt der Risikoanteil mit zunehmendem Alter, so dass sich eine Dynamisierung mit zunehmender Vertragslaufzeit immer weniger lohnt. Normalerweise hat man aber die Möglichkeit, die Dynamisierung auszusetzen oder auch komplett rauszunehmen.

Vertragsrechner im Internet

Im Internet gibt es Rechner, mit denen man die Verzinsung des eigenen Versicherungsvertrags ausrechnen kann. Wer sich selber nicht damit beschäftigen möchte, kann die Hilfe eines Profis in Anspruch nehmen. In Deutschland hat sich die Verbraucherzentrale Hamburg auf Lebens- und Rentenversicherungsverträge spezialisiert.

Verbraucherzentralen helfen

Dorthin kann man seine Vertragsunterlagen schicken und erhält dann einen Brief mit Empfehlungen. Dort steht dann beispielsweise, wie die Verzinsung für die Restlaufzeit aussieht und ob es sinnvoll ist, die Versicherung vorzeitig zu beenden.

Hohe Gebühren bei Lebensversicherungen

WDR 2 Servicezeit | 11.01.2018 | 03:18 Min.

Download

Ist ein rückwirkender Widerspruch möglich?

Auch erfährt man dort, ob man seiner Versicherung jetzt noch rückwirkend widersprechen kann. Diese Möglichkeit besteht bei vielen Kapitallebens- und Rentenversicherungen, die zwischen 1995 und Ende 2007 abgeschlossen wurden, weil damals häufig vor Vertragsabschluss nicht alle Unterlagen von der Versicherung zur Verfügung gestellt wurden und die Versicherungen Fehler bei der Widerspruchsbelehrung gemacht haben.

Auch Bund der Versicherten prüft Verträge

Die Prüfung kostet 85 Euro und dauert aktuell bis zu drei Monate. Der Bund der Versicherten bietet etwas Ähnliches an. Mitglieder (Jahresgebühr 60 Euro) können auch dort ihre Verträge prüfen lassen.

Nicht vorschnell kündigen

Wichtig ist in jedem Fall, nicht vorschnell den alten Vertrag zu kündigen, sondern vorher alle Vor- und Nachteile gegenüber zu stellen. Auch steuerliche Aspekte können eine Rolle spielen. So waren Verträge bis Ende 2004 steuerfrei. In diesem Punkt kann ein Steuerberater weiterhelfen.

Stand: 10.01.2018, 12:36