Mehr Pakete, mehr Umsatz - ein Branchenüberblick

Mehr Pakete, mehr Umsatz - ein Branchenüberblick

DHL, UPS, Hermes, DPD und GLS - die meisten Pakete in Deutschland liefern diese fünf Anbieter aus. Doch wie groß sind sie im Vergleich?

Quellen: Unternehmensangaben; Marktanteil - Studie Bundesverband E-Commerce und Versandhandel Deutschland e.V./MRU, 2016

Der Paketmarkt im Überblick (barrierefrei)

DHLHermes-GruppeDPDUPSGLS
Sendungsmenge Paket:ca. 1,2 Mrd./Jahr 640 Millionen/Jahr (Gruppe)350 Mio./Jahrweltweit 4,9 Mrd. Pakete508 Mio./Jahr
Umsatz 4,8 Mrd. Euro2,64 Mrd. Euro (Gruppe)keine Angabenweltweit 61 Mrd. US-Dollar2,5 Mrd. Euro
Anzahl Mitarbeiter (festangestellt):mehr 100.000 Brief- und Paketzusteller13.0008.000mehr als 19.00017.000
Anzahl Mitarbeiter (bei Systempartnern, selbstständig o.ä.):keine Angaben. DHL teilt mit: "Die Vergabe an Servicepartner in unserer Paketzustellung liegt lediglich im niedrigen einstelligen Prozentbereich, während mehr als 98 % der DHL-Pakete in der ganz überwiegenden Zahl der Zustellbezirke durch unsere eigenen Zusteller ausgeliefert werden."11.000 (im Jahresmittel; im Weihnachtsgeschäft liegt die Zahl z.B. bei etwa 14.000)10.000 weitere Zusteller bei etwa 1.000 Systempartnernkeine AngabenGLS Germany beschäftigt selbst keine Zustellfahrer, sondern arbeitet ausschließlich mit unabhängigen Transportunternehmen zusammen. Den Personaleinsatz der Zustellfahrer planen die jeweiligen Transportunternehmen eigenverantwortlich. Für GLS Germany sind über 5.000 Fahrzeuge im Einsatz.
Marktanteil Deutschlandca. 49 Prozentca. 14 Prozentca. 16 Prozent ca. 14 Prozentca. 8 Prozent 

Seit Jahren steigt die Zahl der in Deutschland ausgelieferten Pakete. Welche Dimension das Paketgeschäft in Deutschland inzwischen hat, zeigt eine Studie über den Markt für Kurier-, Express- und Paketdienste die der Bundesverband Paket & Expresslogistik (BIEK) veröffentlichte. Demnach beförderten die Zusteller im vergangenen Jahr erstmals mehr als drei Milliarden Sendungen, rund 7,2 Prozent mehr als im Vorjahr. Dabei erzielten die Unternehmen einen Umsatz von 18,5 Milliarden Euro.

Die massive Expansion auf dem Paketmarkt hat laut BIEK auch zahlreiche neue Jobs gebracht. Ende 2016 seien knapp 220 000 Menschen in der Branche beschäftigt gewesen, 10 000 mehr als 2015, wie es in der Studie heißt. Doch für die vielen Paketboten in Deutschland bedeutet der Job vor allem auch: Knochenarbeit, Hektik und Stress.

Stand: 14.12.2017, 15:46