Handwerker-Stichprobe: Beulen im Auto ausbessern

Handwerker-Stichprobe: Beulen im Auto ausbessern

"Smart Repair" oder "Spot Repair" nennt sich diese Methode, die meist viel günstiger ist als die komplette Instandsetzung. In unserer Handwerker-Stichprobe haben wir drei sogenannten "Beulendoktor" getestet und mit versteckter Kamera bei der Arbeit beobachtet.

Was kann Smart Repair – und was nicht?

Grundsätzlich fällt unter den Begriff "Smart Repair" eine lackfreie Reparatur – also alle Beulen und Dellen, die keine Beschädigung am Lack aufweisen und dementsprechend durch einfaches Herausdrücken, -ziehen oder eine Mischform herausgearbeitet werden können. Wenn der Lack in Mitleidenschaft gezogen worden ist, bleibt Ihnen der Weg in die Werkstatt leider wohl nicht erspart. Diesen Service bietet – bis auf sehr wenige Ausnahmefälle – kein Beulendoktor mobil an.

Vorsicht vor Lockvogel-Angeboten

Ein großes Problem gerade bei den mobilen Services: Schwarze Schafe unter den Betrieben nutzen die mobilen Services eher, um naive Kunden am Ende doch wieder in die Werkstatt zu lotsen. Beliebte Masche: Erst einmal rausfahren, vor Ort "plötzlich" feststellen, dass der Schaden ja doch größer sei als erwartet – und dem verunsicherten Kunden dann suggerieren, dass man hier dann doch nicht um eine Instandsetzung in der Werkstatt herumkommt. Besonders dreiste Abzocker nehmen für die Anfahrt dann pauschal auch noch Geld – immerhin war es ja eine "mobile Beratung".

Das Bild zeigt eine Beule in einem gelben Auto.

Mit "Smart Repair" können Beulen und Dellen ohne Lackschaden ausgebessert werden.

Das größte Dilemma: Als Laie ist es schwer auszumachen, ob das nun Masche ist, oder ob der Schaden wirklich so kompliziert ist, dass vor Ort nichts gemacht werden kann. Größtmögliche Sicherheit schafft man sich am besten mit drei Maßnahmen:

1. Schicken Sie dem Beulendoktor im Vorfeld möglichst viele Fotos vom Schaden aus verschiedenen Blickwinkeln und Entfernungen und schaffen Sie so Ihrerseits die größtmögliche Transparenz.

2. Klären Sie bereits im Telefonat ab, dass Ihnen keine Kosten entstehen, wenn der Handwerker vor Ort nicht reparieren kann.

3. Sollte der Beulendoktor trotz allem bei der Besichtigung des Fahrzeugs von Smart Repair abraten, scheuen Sie nicht davor zurück, sich noch eine zweite Meinung einzuholen – es kann nicht schaden, wenn ein zweiter Beulendoktor einen Blick darauf wirft und ein Angebot macht.

Smart Repair: Auch von der Versicherung anerkannt

Was  viele noch nicht wissen: Smart Repair ist längst auch seitens der Versicherungen als Methode zur Beseitigung von Parkdellen anerkannt – auch hier lohnt es sich also, im Falle eines solchen Schadens bei der Versicherung abzuklären, was zu beachten ist, damit die Kosten am Ende übernommen werden. Praktisch: Im Idealfall entstehen so überhaupt keine Kosten – und den Weg zur Werkstatt spart man sich auch!

Stand: 14.02.2017, 11:30