Gute Nacht – Wie transparent sind Online-Hotelpreise?

Gute Nacht – Wie transparent sind Online-Hotelpreise?

Schwankende Preise machen auch vor Urlaubsreisen keinen Halt. Unter anderem soll die Wahl des Endgeräts (Handy, Tablet, Laptop) den Preis beeinflussen.

Hartnäckig hält sich auch das Gerücht, der Aufenthaltsort der Person, die nach einem Hotelzimmer schaut, bestimme den Preis. Sieben Lokalzeitmoderatoren machen den Test und checken zeitgleich den Preis für ein bestimmtes Hotelzimmer in Berlin. Sie befinden sich an unterschiedlichen Orten in NRW, in den Städten ihrer Landesstudios. Und siehe da: Ein kleiner aber feiner Unterschied. Die Mitte NRWs kommt etwas günstiger weg als der Rest von NRW.

Das Bild zeigt Hotelpreise in verschiedenen Städten in NRW.

Tipps zur Hotelbuchung im Internet:

  • Verschiedene Endgeräte nutzen und Preise vergleichen. Oft bekommt ein Nutzer unterschiedliche Preise, je nachdem ob er mit dem Tablet, Handy, Laptop oder PC surft.
  • Viele Hotelbuchungsportale bieten eigene Apps an, auf denen die Nutzer häufig höhere Preise angezeigt bekommen.
  • Es lohnt sich für eine Preisauskunft direkt beim Hotel anzurufen. Oft bekommt man auf diesem Weg den günstigsten Preis.
  • Das Löschen der Cookies kann dazu führen, dass dem Kunden günstigere Preise angezeigt werden.
  • Browser, die die eigene Identität (z. B. Tor Browser) verbergen, hindern Onlineshops daran, die Preise anzupassen.

Stand: 26.11.2019, 17:00