Wenn Getränke gratis an die Haustür kommen

Das Bild zeigt den Innenraum eines Lieferfahrzeugs mit Getränkekisten.

Wenn Getränke gratis an die Haustür kommen

Von Anja Münchrath

  • Unterschiedliche Mindestbestellwerte
  • Im Voraus bestellen oder sofortige Lieferung
  • Fast keine Liefergebühren

Das lästige Schleppen von schweren Getränkekästen ist Vergangenheit – zumindest für diejenigen, die bei Lieferdiensten bestellen. Die Anbieter unterscheiden sich jedoch in einigen Punkten, etwa beim Mindestbestellwert. Das Unternehmen Flaschenpost zum Beispiel beliefert Kunden bei Bestellungen ab 20 Euro, bei Rewe muss man sogar Getränke für 50 Euro kaufen. Auch lokale Anbieter liefern Getränke bis an die Tür, wie etwa M&C mit Sitz in Hürth. Dort muss der Kunde mindestens drei Kästen bestellen.

Wenn Getränke gratis an die Haustür kommen

WDR 2 Servicezeit | 14.03.2019 | 03:42 Min.

Download

Kosten für die Lieferung unterscheiden sich

Die Stichprobe der drei Dienste zeigt: Der regionale Lieferant M&C bringt die Getränke kostenlos bis an die Haustür, ebenso Flaschenpost. Rewe hingegen erhebt Lieferkosten ab der zweiten Bestellung, die sich nach dem Termin, Ort und Wert die Lieferung richten und maximal bei 5,90 Euro liegen.

Lieferzeiträume nur grob angegeben

Doch muss man wie oft bei Paketlieferungen den ganzen Tag zu Hause sein, um die Lieferung anzunehmen? Auch hier sind die Angebote der Lieferdienste verschieden. Bei Rewe etwa muss bereits zwei Tage vorher bestellt werden. Geliefert wird dann in einem groben Zeitraum, etwa vormittags oder nachmittags. Im Nachhinein gibt Rewe den Termin allerdings auf die Minute genau an. Ebenso Flaschenpost: Der Anbieter wirbt damit, innerhalb von 120 Minuten zu liefern. Bei Diensten, die nur in einem bestimmten Gebiet liefern, ist das allerdings oft nicht der Fall. Dort lohnt es sich, bei der Bestellung nachzufragen, wann genau mit den Getränken zu rechnen ist.

Begrenztes Liefergebiet

Während Rewe deutschlandweit Getränke liefert, ist das Gebiet von Flaschenpost noch begrenzt: Nur in den Großstädten Köln, Düsseldorf, Münster, Duisburg und Bochum bekommen die Kunden die Getränke des jungen Unternehmens direkt vor die Tür geliefert. Während Flaschenpost mit der schnellen und kostenlosen Zustellung punktet, hat die Bestellung bei Rewe einen anderen Vorteil: Dort kann man Kästen je nach Wunsch durchmischt mit Getränken verschiedener Marken zusammenstellen. Ein weiterer Bonus: Einige Lieferdienste bieten auch an, Pfandflaschen bei der Zustellung gleich mitzunehmen.

Stand: 14.03.2019, 15:30