Ausgerechnet Katze: Was kostet das beliebte Haustier?

Ausgerechnet - Katze

Ausgerechnet 10.01.2020 29:34 Min. UT Verfügbar bis 06.01.2021 WDR

Download Podcast

Ausgerechnet Katze: Was kostet das beliebte Haustier?

Von Ralf Stauf & Laura Heidrich

Die Deutschen lieben Katzen: Sieben Millionen Hunden stehen zwölf Millionen Katzen gegenüber. Und die Deutschen lassen sich ihr Lieblingstier einiges kosten. Reporter Daniel Aßmann rechnet aus, was eine Katze in ihrem Leben kostet.

Trocken- und Feuchtfutter, Snacks, Katzenklos, Kratzbäume und Katzenspielzeug… - die Artikelpalette ist riesig. Die dafür ausgegebene Summe auch. Allein mit Katzenstreu wurde 2014 rund 265 Millionen Euro Umsatz erwirtschaftet. Reporter Daniel Aßmann möchte herausfinden, mit was für Kosten man als Katzenhalter durchschnittlich zu rechnen hat. Dafür fragt er nach - unter anderem bei Katzenbesitzern und im Katzenfachgeschäft.

Daniel Aßmann besucht die internationale Katzenmesse in Offenburg.

Daniel Aßmann besucht die internationale Katzenmesse in Offenburg.

Anschaffung

Erste Station für Reporter Daniel Aßmann ist die internationale Katzenausstellung in Offenburg. Hier kommen Katzenfreunde aus ganz Deutschland zusammen und stellen ihre geliebten Miezen zur Schau. Daniel findet heraus: Bekommt man die Katze nicht von der lieben Nachbarin geschenkt, liegt der durchschnittliche Anschaffungspreis bei 400 Euro. Aber nach oben gibt es keine Grenze.

Futter und Zubehör

Neben der Anschaffung, sind Futter und Zubehör einer der größten Kostenfaktoren. Wer seine Katze liebt, der gibt gern auch etwas mehr Geld aus. So haben die deutschen Katzenbesitzer 2014 allein für Futter 1,5 Milliarden Euro ausgegeben.

Aber Futter ist nicht gleich Futter. Reporter Daniel Aßmann besucht Petra Ziegler. Bei der Besitzerin eines Fachgeschäfts gibt es neben Trockenfutter, Feuchtfutter, Zubehör und Katzenstreu jeden Mittwoch auch eine Frischfleischtheke. Von Herz über Muskelfleisch vom Rind bis hin zu Hähnchen gibt es alles, was das Katzenherz begehrt. Preislich kostet das Kilo Fleisch zwischen fünf und sieben Euro.

Aber was braucht eine Hauskatze an einem Tag? Petra Ziegler erklärt: Eine Durchschnittskatze, die sich nicht groß bewegt, braucht etwa 200 Gramm Fleisch pro Tag. Das ergibt in fünf Tagen ein Kilo und bei einem Preis von 5 Euro pro Kilo kommen wir je Monat auf 30 Euro. Für ein Jahr sind das 360 Euro. Eine Katze wird im Schnitt 14 Jahre alt. Wir rechnen daher: 360 Euro mal 14 Jahre sind für Futter insgesamt 5.040 Euro.

Die Erstausstattung schlägt mit 306 Euro zu Buche. Für Katzenstreu muss man monatlich mit durchschnittlich 9 Euro rechnen. Das sind in einem Jahr rund 110 Euro und in 14 Jahren rund 1.500 Euro. Für Futter, die Erstausstattung und das Katzenstreu sind das insgesamt gut 6.850 Euro.

Zu Besuch in einer Katzenklinik

Zu Besuch in einer Katzenklinik

Katzenklinik

Wird die geliebte Katze einmal krank, ist das nicht nur traurig, sondern oftmals auch teuer. Je nach Dauer des Klinikaufenthalts und medizinischem Eingriff können sich die Kosten immens unterscheiden. Daniel Aßmann fokussiert sich ausschließlich auf die Durchschnitts- und Standardkosten: Die Grundimpfung gibt es für 50 Euro, die Kastration beläuft sich auf etwa 120 Euro. Zusätzlich wird eine jährliche Vorsorgeuntersuchung für 25 Euro empfohlen. Das sind auf ein Katzenleben gerechnet 350 Euro.

Schließlich schlägt das Einschläfern mit 60 Euro zu Buche. Die durchschnittlichen Arztkosten belaufen sich damit auf rund 580 Euro pro Katzenleben. Wird die Katze allerdings krank, kann es schnell auch deutlich teurer werden. Aber für Katzenbesitzer ist klar: Die Katze ist ein geliebtes Familienmitglied. Deshalb sollte man bei der medizinischen Versorgung nicht sparen. Es kostet eben, was es kostet.

Fazit

Reporter Daniel Aßmann rechnet die Standardkosten zusammen - ohne besondere Krankheiten oder Luxusartikel:

  • Die Katzenanschaffung beträgt ca. 400 Euro.
  • Die Erstausstattung sowie die laufenden Futter- und Streukosten belaufen sich auf etwa 6.850 Euro.
  • Hinzu kommt die medizinische Versorgung mit mindestens 580 Euro.

Macht durchschnittliche Ausgaben von rund 7.830 Euro pro Katze und Leben. Eine Katze zu halten, hat durchaus ihren Preis und kann unter Umständen richtig teuer werden. Aber Katzenbesitzer haben nicht nur ein Haustier, sondern auch ein Familienmitglied und da spielt Geld natürlich keine Rolle.

Stand: 02.01.2020, 15:44