Ausgerechnet Camping

Ausgerechnet Camping

  • Camping-Trend sorgt für Milliarden-Umsätze
  • Ausstattung, Anfahrt und Platzgebühren: Kein Billig-Urlaub
  • Große Preisschwankungen im In- und Ausland

Der Campingtourismus ist ein wesentlicher Bestandteil der deutschen Tourismuswirtschaft. In Deutschland gibt es rund 2.873 geöffnete Campingplätze mit 221.201 angebotenen Stellplätzen. Im Jahr 2016 wurden insgesamt 30,5 Millionen Übernachtungen auf deutschen Campingplätzen gezählt. Damit sorgen Camper für einen jährlichen Umsatz von rund 1,5 Mrd. Euro – ein Riesen-Geschäftsfeld.

Camping-Urlaub kann richtig teuer werden

Daniel Assmann blickt hinter die unterschiedlichsten Camping-Kulissen, besucht eine große internationale Messe und erlebt hautnah zusammen mit erfahrenen Campern, was man alles für diesen Urlaub benötigt und wie hoch die Kosten sind. Er addiert eine solide Camping-Grundausstattung mit den Gebühren der Reise und der einzelnen Plätze. Schnell wird deutlich: Ganz so günstig ist ein gemütlicher Campingurlaub nicht!

Platz-Gebühren: Günstig wird's in Albanien

Karte Campingplatz-Preise in Europa

Allein in NRW gibt es jedes Jahr 1,7 Millionen Übernachtungen auf Campingplätzen. Die Preise (Stand 2017) sind sowohl hierzulande als auch im Ausland sehr unterschiedlich. Ein Überblick. | mehr

Stand: 15.06.2018, 10:00