Ausgerechnet – Bußgelder

Ausgerechnet - Bußgelder Ausgerechnet 12.05.2021 44:03 Min. UT Verfügbar bis 12.05.2022 WDR

Ausgerechnet – Bußgelder

Erzieherischer Aspekt oder Abzocke? Bei Bußgeldern gehen die Meinungen weit auseinander. Ob Parken im Halteverbot oder ohne Ticket, Handy am Steuer oder zu schnelles Fahren - Städte und Kommunen kassieren ab.

Nordrhein-Westfalens größte Stadt Köln hat 2019 rund 23 Millionen Euro mit Bußgeldern eingenommen und Deutschlands berühmtester Blitzer am Bielefelder Berg machte Fotos im Wert von 6,5 Millionen Euro. Was kosten welche Vergehen und wo fließen die Gelder überhaupt hin? Geht es allein um die Verkehrssicherheit oder sind Blitzer auch Geldmacherei? Und wann droht der Haken?

Daniel Aßmann schleppt in "Ausgerechnet - Bußgelder" Falschparker ab, geht mit einem Mitarbeiter der Verkehrsüberwachung auf Knöllchen-Jagd, ist bei der Wartung einer Blitzeranlage dabei und trifft sich mit einem Verkehrsanwalt, um zu klären, wann kann es sich lohnen kann, gegen eine Geldbuße oder sogar Punkte in Flensburg rechtlich vorzugehen.

Außerdem trifft Daniel in den Niederlanden auf künstliche Intelligenz, die Handysünder am Steuer entlarvt, und macht den Vergleich: Sind die Bußgelder in Deutschland im internationalen Vergleich zu lasch?

Stand: 12.05.2021, 17:00