Homeoffice - Effizient zuhause arbeiten

Das Bild zeigt eine Mutter im Homeoffice mit einem kleinen Kind.

Homeoffice - Effizient zuhause arbeiten

Von Daniela Müllenborn

Wegen des Coronavirus arbeiten viele im Homeoffice. Das kann ungesund werden, vor allem, wenn man länger auf den Komfort seiner Büro-Möbel verzichten muss.

  • Für mehr Ergonomie am Arbeitsplatz sorgen
  • Bewegungs-Pausen einlegen
  • Kontakt zu Kollegen halten

Homeoffice-Einsteiger müssen sich erst einmal im neuen Büro in den eigenen vier Wänden zurechtfinden. Nicht jeder hat ein Arbeitszimmer. Wer zum Beispiel am Esstisch arbeitet, hat zwangsläufig neue Abläufe, weil er seinen Arbeitsplatz unter Umständen jeden Tag neu einrichten muss.

Außerdem stellt sich die Frage, welcher Home-Office-Typ man ist. Kann man direkt raus aus dem Bett und sich mit einer Tasse Kaffee im Schlafanzug an die Arbeit machen? Oder braucht man die klassische Morgenroutine inklusive Büro-Outfit? Die eine, richtige Lösung gibt es dabei nicht.

Gesunden Arbeitsplatz schaffen

Im heimischen Umfeld einen perfekt ergonomischen Arbeitsplatz einzurichten, inklusive höhenverstellbarem Tisch und Stuhl, dürfte vielen schwerfallen. Trotzdem sollte man auf die richtige Sitzposition achten. Die Faustregel zur Körperhaltung lautet: Die Füße fest auf dem Boden, Knie und Ellenbogen im rechten Winkel, der Bildschirm mindestens eine Armlänge entfernt und etwas unterhalb der waagerechten Seh-Achse. Das heißt: Die oberste Textzeile ist idealerweise etwas unterhalb der Augenhöhe.

Fit bleiben im Homeoffice

WDR 2 Servicezeit 01.04.2020 03:32 Min. Verfügbar bis 01.04.2021 WDR 2

Download

Bewegung muss sein

Wer zuhause arbeitet, bewegt sich oft weniger, weil der Arbeitsweg wegfällt. Wichtig ist es deshalb laut Experten, regelmäßige Bewegungspausen einzulegen, zum Beispiel für einen Spaziergang. Weitere Empfehlungen: In der Mittagspause joggen gehen und stündlich ein paar Minuten Work-Out mit Kräftigungs-, Dehnungs- und Beweglichkeitsübungen. 

Kontakt zu den Kollegen

Im Homeoffice entfällt auch der zufällige Plausch mit den Kollegen, der beiläufige Kontakt und Informationsaustausch, das gemeinsame Mittagessen oder die Zigarettenpause. Deshalb ist es wichtig diese Kontakte auch von zuhause aus aufrechtzuerhalten und zu pflegen – zum Beispiel über Firmen-Chats oder das gemeinsame After-Work-Bier per Video-Call.

Stand: 01.04.2020, 11:14