Stromanbieter-Wechseln leicht gemacht

Das Bild zeigt eine Frau am Telefon.

Stromanbieter-Wechseln leicht gemacht

  • Viele Stromanbieter erhöhen Preise
  • Wer sparen will, muss Tarif wechseln
  • Neue Dienstleister übernehmen das Wechseln

Zum Jahreswechsel werden erneut viele Stromanbieter ihre Preise erhöhen. Wenn ein Versorger die Preise erhöht, haben die Kunden ein Sonderkündigungsrecht. Deshalb: Jedes Schreiben genau lesen!

Kosten sparen durch Tarifwechsel

Häufig können Kunden durch einen Tarifwechsel Kosten sparen. Besonders groß ist das Einsparungspotenzial für Haushalte, die noch in der sogenannten Grundversorgung sind. Das ist der Tarif, der für Stromkunden automatisch gilt, die noch nie gewechselt haben. Das trifft etwa auf ein knappes Drittel zu. Die Ersparnis für einen Drei- bis Vierpersonenhaushalt kann dann bei einem Wechsel je nach Rechnung durchschnittlich zwischen 135 und 200 Euro im Jahr betragen.

Vergleichsportale: "Mehr Transparenz für Nutzer"

WDR 5 Morgenecho - Interview 08.02.2019 05:07 Min. Verfügbar bis 07.02.2020 WDR 5

Download

Mit Vergleichsportalen wie Verivox und Check24 können Stromkunden Tarife relativ schnell vergleichen. Christina Wallraf von der Verbraucherzentrale NRW empfiehlt, die Voreinstellungen in der Suchmaske anzupassen: "Am besten nur Vertragslaufzeiten bis zu einem Jahr wählen und kurze Kündigungsfristen von vier Wochen."

Genauer hinschauen muss man bei Tarifen, die mit einem hohen Bonus werben. Denn den gibt es in der Regel nur im ersten Jahr. Wer nicht rechtzeitig kündigt, muss im Folgejahr mit deutlich höheren Preisen rechnen. "Wer auf der ganz sicheren Seite sein möchte, entscheidet sich in der Suchmaske für die Filtereinstellung, die Stiftung Warentest empfiehlt."

Stand: 15.11.2019, 17:07