Vollkornnudeln im Test: viele mit Schimmelpilzen belastet

Vollkornnudeln im Test: viele mit Schimmelpilzen belastet Servicezeit 27.02.2020 00:46 Min. UT Verfügbar bis 27.02.2021 WDR

Vollkornnudeln im Test: viele mit Schimmelpilzen belastet

Sind Vollkorn-Spaghetti mit vielen Ballaststoffen eine gute Alternative, wollte Öko-Test wissen. Tatsächlich haben acht der 20 untersuchten Produkte mit "sehr gut" abgeschnitten. Im Rest haben die Tester aber Schimmelpilze gefunden, die das Immunsystem schädigen können.

Schon auf dem Feld soll der immunschädigende Schimmel ins Korn gelangen, vermutet Öko-Test, besonders bei nassem Wetter. Da vor allem die Randschichten der Körner betroffen sind, seien Vollkornnudeln häufiger belastet.

Wegen Schimmel mit "mangelhaft" durchgefallen sind:

  • Alnatura Vollkorn Spaghetti No. 3
  • Bio-Spaghetti aus reinem Bio-Vollkorn-hartweizen von Aldi Süd
  • 3 Glocken Vollkorn Nudeln Spaghetti

Und sogar "ungenügend" bekamen:

  • Biozentrale Vollkorn Spaghetti (Zusätzlich zum Schimmel schmeckten sie den Testern auch noch schlecht.)
  • Buitoni Integrale Spaghettini (Neben den Schimmpelpilzen fanden die Tester auch noch Pestizide, die besonders schädlich für Bienen sein sollen.

Quelle: Öko-Test / 3-2020

Stand: 27.02.2020, 16:30