Heimat-Tierpark Olderdissen in Bielefeld

Heimat-Tierpark Olderdissen in Bielefeld

Heimat-Tierpark Olderdissen in Bielefeld

Von Claudia Kracht

"Komm, wir fahren nach Olderdissen!" So heißt es bei den Einheimischen in Bielefeld, wenn es in den Wildpark zum Ausflug geht. Im Park, am Rande des Teutoburger Waldes gelegen, leben fast ausschließlich europäische Tierarten.

Heimat-Tierpark Olderdissen in Bielefeld

WDR 4 Spaziergang 02.09.2018 02:27 Min. WDR 4

Download

Durch den Wildpark Olderdissen spazieren

Fünf Stunden können Besucher hier zwischen den Revieren von Dachs, Eule, Luchs, Bär, Wolf, Hirsch, Wildkatze, Storch, Wildschwein und Co. durchlaufen. Das Besondere dabei: Die heimischen Tiere leben inmitten des Waldes, nur von natürlichen, kaum sichtbaren Zäunen umgeben.

Heimat-Tierpark Olderdissen in Bielefeld

Im Tierpark Bielefeld-Olderdissen wohnen Bären und Polarfüchse in guter Nachbarschaft. Insgesamt gibt es hier etwa 450 verschiedene Tiere zu sehen, die ausschließlich aus der Heimat stammen. Rehe, Luchse, Otter, Wildschweine, Schafe, Esel, sowie viele Vogelarten. Der Eintritt ist kostenlos.

Im Tierpark Bielefeld-Olderdissen wohnen Bären und Polarfüchse in guter Nachbarschaft. Insgesamt gibt es hier etwa 450 verschiedene Tiere zu sehen, die ausschließlich aus der Heimat stammen. Rehe, Luchse, Otter, Wildschweine, Schafe, Esel, sowie viele Vogelarten. Der Eintritt ist kostenlos.

Zum Greifen nah ist dieses Luchsweibchen. Nur durch einen natürlichen Zaun ist es von den Besuchern getrennt.

Abgesehen von Zäunen und Glasscheiben an den jeweiligen Gehegen befindet man sich – egal, in welchen Weg man abbiegt – mitten in der freien Natur.

Auch die Rothirsche haben hier auf dem 16 Hektar großen Gelände viel Platz. Der Hirsch lebt hier mit mehreren Hirschkühen in einem Harem.

Keiler Karlchen hat mit seiner Wildschweinfamilie ein großes Gelände zum Spielen und suhlen im Schlamm zur Verfügung. Das Gehege wurde erst kürzlich vergrößert, die vorhandene Suhle wurde ausgebaggert und zu einem Teich mit permanentem Wasserstand umgewandelt.

Die Wölfe sind sehr scheu und kommen nur zur Fütterung morgens raus. Derzeit haben sie Nachwuchs bekommen und dürfen auf keinen Fall von den Besuchern gefüttert werden. Genauso wie die anderen Tiere im Park.

WDR 4-Reporterin Claudia Kracht ist bei ihrem Spaziergang zu guter Letzt noch einmal auf Kuschelkurs in den Streichelzoo abgebogen.

Heimat-Tierpark Olderdissen in Bielefeld
33619 Bielefeld

Tel: 0521 – 51 29 56

Öffnungszeiten: täglich rund um die Uhr

Preise: Eintritt frei.

Stand: 01.09.2018, 00:00