Tierfreundliche Gärten und Balkone im Winter

Mann kratzt Laub zusammen

Tierfreundliche Gärten und Balkone im Winter

Von Anja Koenzen

  • Laub als wertvoller Winterschutz für Pflanzen und Tiere
  • Pflanzenrückschnitt erst im Frühjahr
  • Nistkästen für Vögel und Insekten

Laub als kostenloser Winterschutz

Auf dem Rasen hat das Laub den Winter über zwar nichts zu suchen, aber es ist viel zu schade zum Wegwerfen. Eine 10-15 cm hohe Laubschicht unter Bäumen, Sträuchern oder auf leeren Gemüsebeeten hält den Boden warm, fördert das Bodenleben und bietet vielen Tieren Unterschlupf.

Igel suchen sich ab Anfang November hier ihre Winterquartiere. Perfekt ist ein vor Regen geschützter Laubhaufen mit Totholz und Reisig an einem ruhigen Platz. Auch Wiesel, Eidechsen und die nützlichen Florfliegen fühlen sich hier wohl.

Tierfreundliche Gärten

WDR 2 Servicezeit 28.10.2019 03:03 Min. Verfügbar bis 27.10.2020 WDR 2

Download

Pflanzenrückschnitt ins Frühjahr verlegen

Je mehr Pflanzenmaterial im Winter in den Gärten bleibt, desto wohler fühlt sich die Tierwelt. Abgestorbene Pflanzen mit ihren Samenständen bieten wertvolle Nahrung für Vögel und Überwinterungsquartiere für viele Insekten.

Ihr Nachwuchs überwintert in unterirdischen oder hohlen Pflanzenteilen, gut versorgt mit Nektar und Pollen. Deshalb der Tipp: da wo möglich, mit dem Rückschnitt aufs nächste Frühjahr warten. Selbst Moospolster sind wertvoll für die Tiere, hier verkriechen sich Hummeln sehr gern.

Insektenhotels und Nistkästen

Nistkästen werden von Vögeln nicht nur zum Brüten, sondern im Winter auch gern als Unterschlupf aufgesucht. Jetzt ist die richtige Zeit, die alten Nester mit eventuellen Parasiten auszuräumen und so den Vogelkasten fit für den Winter und die nächste Brutzeit zu machen.

Wer dagegen ein Insektenhotel auf dem Balkon oder im Garten hat, braucht gar nichts tun. Höchstens für frühblühende Pflanzen wie Krokus, Traubenhyazinthe und Schlüsselblumen sorgen, damit der frisch geschlüpfte Nachwuchs Anfang nächsten Jahres auch direkt Nahrung findet.

Stand: 28.10.2019, 11:10