Besuch bei Luchs und Sika-Hirschen – Spaziergang im Bilsteintal bei Warstein

Wildpark Bilsteintal

Besuch bei Luchs und Sika-Hirschen – Spaziergang im Bilsteintal bei Warstein

Von Corina Wegler

Mächtige Felsen, uralte Bäume, jede Menge Waldtiere – und dazu noch eine Tropfsteinhöhle: Das Bilsteintal bei Warstein im Sauerland ist ein beliebtes Ausflugsziel.

Besuch bei Luchs und Sika-Hirschen - Spaziergang im Bilsteintal

WDR 4 Spaziergang 08.03.2020 02:21 Min. Verfügbar bis 07.03.2021 WDR 4

Download

Naturerlebnispark mit Bielsteinhöhle und Wildpark

Im Bilsteintal bei Warstein können Spaziergänger Sika-Hirsche beobachten, die ursprünglich aus Ostasien stammen. Dazu Rothirsche, Wildschweine, Waschbären, Füchse und vier Luchse. Außerdem bietet sich ein Besuch der Tropfsteinhöhle an.

Sika Hirsch

Eine Besonderheit im Wildpark sind die Sika-Hirsche. Sie sind kleiner als der heimische Rothirsch.

Eine Besonderheit im Wildpark sind die Sika-Hirsche. Sie sind kleiner als der heimische Rothirsch.

Die Sika-Hirsche bekommen unter anderem Rüben zu fressen. Auch die Besucher dürfen die Tiere füttern.

Zum Gehege gehört auch eine große Gruppe Wildschweine.

Während der Fütterung lassen sich die Wildschweine besonders gut beoachten.

Auch ein Blick auf die Blumen lohnt – aktuell blühen Schneeglöckchen und Veilchen.

Durch das weitläufige Gelände fließt ein Bach, gesäumt von Kopfweiden.

Pinselohren und schwarze Schwanzspitze sind die Kennzeichen der Luchse. Die Warsteiner Luchse mögen Kinderlärm – hören sie den, kommen sie an den Zaun.

Der kapitale Rothirsch wird auch als König der Wälder bezeichnet.

Die Rothirsche leben in einem Gebiet mir alten, knorrigen Bäumen.

Besucher können von der Hirschbrücke aus besonders gut die Rothirsche beobachten.

Der Spaziergang durch den Wildpark führt auch an Schafen vorbei.

Bizarr ragen die Felsen aus dem Wald hervor.

Gipfelglück im Wildpark Warstein.

Die Kletterpartie auf den Felsen führt über diese eindrucksvollen Wurzeln.

Zum Park gehört auch eine Tropfsteinhöhle.

BilsteinhöhleWildpark und Waldspielplatz 

Der Besuch im Bilsteintal-Wildpark ist kostenlos. Er finanziert sich durch den Verkauf von Wildfutterpaketen, mit denen die Besucher die Tiere füttern können, Eintrittsgeldern für die Höhle und Mitgliedsbeiträgen des Trägervereins.

In unmittelbarer Nähe des Wildparks gibt es einen großen Wasser- und Waldspielplatz.

Anfahrt & Einkehrmöglichkeiten

Adresse fürs Navi:

Im Bodmen 54
Warstein

Einkehrmöglichkeiten:

Direkt im Bilsteintal gibt es die Warsteiner Waldwirtschaft
Öffnungszeiten: 
Mittwoch bis Samstag ab 12.00 Uhr
Sonntag ab 11.00 Uhr
Montag und Dienstag Ruhetag

Weitere WDR 4 Spaziergänge

Stand: 05.03.2020, 10:43