Sinneswald-Leichlingen: Einfach wunderbar!

Kunstvoll - im Namen der Würde

Sinneswald-Leichlingen: Einfach wunderbar!

Von Claudia Kracht

Zwischen plätschernden Bächen, einem Teich mit Inseln, weichem Moos, zwischen dem tolle Kräuter wachsen, Pfade und Wege, die sich durch den Wald schlängeln und dazwischen liebevolle Kunst. Seit 30 Jahren richten Wicze Braun und Wolfgang Brudes jedes Jahr neue Skulpturen-Ausstellungen im "Sinneswald Leichlingen" aus.

Sinneswald-Leichlingen: Einfach wunderbar!

WDR 4 Spaziergang 20.06.2021 02:23 Min. Verfügbar bis 19.06.2022 WDR 4 Von Claudia Kracht


Download

Kunstvoll - im Namen der Würde

Die Sinne werden angeregt durch Kunstwerke aller Art, die auf dem ganzen Gelände auf- und ausgestellt sind. Jedes Jahr steht diese Ausstellung unter einem Motto. Dies es Jahr ist es Würde: "Die Würde des Menschen ist nicht unantastbar." Im fünf Hektar großen "Skulpturenpark Sinneswald" ist zu sehen, zu spüren und mit Händen zu greifen, dass Paragraph 1 des Grundgesetzes täglich mit Füßen getreten wird.

Kunstvoll - im Namen der Würde

86 Künstler haben ganz verschiedene Ausdrucksformen dafür gefunden, Plastiken, Bilder und Objekte in Bäume gehängt, die Folter, Vertreibung, Unterdrückung, Gewalt oder Diskriminierung kritisieren.

86 Künstler haben ganz verschiedene Ausdrucksformen dafür gefunden, Plastiken, Bilder und Objekte in Bäume gehängt, die Folter, Vertreibung, Unterdrückung, Gewalt oder Diskriminierung kritisieren.

Flüchtlinge: winzige Männchen, die Bettina Ballendat in kleine, aus Wachs gegossene Bote gesteckt und in Massen auf dem Teich ausgesetzt hat, so dass ihnen das Wasser buchstäblich bis zum Hals steht.

Ebenso gibt es aber auch ironische Arbeiten, wie die vom Gymnasiums Leichlingen. Die Schüler haben das Verb "würde" auf Corona bezogen, künstlerisch umgesetzt und sagen: Ich würde mal wieder gerne reisen, shoppen, mit Freunden kicken und andere Dinge tun.

Der Fotokurs von Peter Thönes hat die Würde von Senioren im Pilgerheim Weltersbach mit der Kamera festgehalten und die Abbildungen auf einem riesigen Banner über dem Steinbruch kombiniert.

Oben am Steinbruch liegt eine kleine Höhle, mitten in einem Felsen. Um diese zu erkunden können die Besucher des SinnesWaldes die dort bereit liegenden Taschenlampen nutzen. Nervenkitzel auch für Kinder.

Der Würdenträger von Ute Jansen-Dietz, der unter der Last seines Amtes zum "Bürdenträger" wird.

Interaktiv ist der Trauerbaum, an dem bereits einige Menschen ihre persönlichen Erinnerungen und Würdigungen an Verstorbene aufgehängt haben.

Auch die Schafe lieben Kunst und leben in Würde auf der großen Wiese.

Besonders beliebt ist die riesige Baumschaukel, mit der man so wunderbar durch das viele Grün im Wald schaukeln kann. Ein Lieblingsort von den Eigentümern Wicze Braun und Wolfgang Brudes.

Adresse:

Spinnerei Braun + Brudes - SinnesWald

Wietsche 1
42799 Leichlingen
Telefon: 02175 - 2854
E-Mail: info@sinneswald.de

Infos

Die Ausstellung im Leichlinger Skulpturenpark Sinneswald ist von Mai bis Jahresende täglich ab morgens bis zur Dämmerung geöffnet. Der Eintritt ist frei, Spenden dienen zur Erhaltung der Anlage. Festes Schuhwerk wird empfohlen.

Anmeldung möglichst per Mail an info@SinnesWald.de oder per Anmeldeformular am Haupteingang.

Weitere WDR 4 Spaziergänge

Übersichtskarte der Spaziergänge durch NRW

Stand: 17.06.2021, 11:11