Spaziergang: Rund um die Bruchhauser Steine

Spaziergang: Rund um die Bruchhauser Steine

Spaziergang: Rund um die Bruchhauser Steine

Von Corina Wegler

Die Bruchhauser Steine bei Olsberg im Sauerland sind nationales Naturmonument in NRW. Eine faszinierende Felsformation, an der er sich wunderbar wandern lässt.

Spaziergang: Rund um die Bruchhauser Steine

WDR 4 Spaziergang 11.07.2021 02:13 Min. Verfügbar bis 10.07.2022 WDR 4


Download

Bruchhauser Steine mit Wasserschloss und Blütengarten

Ein Spaziergang rund um die Bruchhauser Steine führt durch eine schwingende Landschaft mit Feldern und Wäldern. Neben den Millionen Jahre alten Steinen liegen ein Wasserschloss und ein Blütengarten mit hunderten Rosen, Stauden und Kräutern am Weg.

Spaziergang: Rund um die Bruchhauser Steine

Die vier großen Bruchhauser Steine sind von weitem zu sehen. Sie sind vor vielen Millionen Jahren durch einen Vulkanausbruch entstanden.  

Die vier großen Bruchhauser Steine sind von weitem zu sehen. Sie sind vor vielen Millionen Jahren durch einen Vulkanausbruch entstanden.  

Die Felsen ragen aus dem Wald hervor. Etliche Wanderwege führen um die Steine herum. Wer nah dran möchte, muss Eintritt zahlen: Das Tagesticket für Erwachsene kostet 5,50 Euro und für Familien 12 Euro.

Eine Kletterrose ergießt sich regelrecht über die Mauer, die das Schloss im Dörfchen Bruchhausen umgibt.

Wenn das Tor geöffnet ist, dürfen Spaziergänger sich das Wasserschloss von außen und auch den Hof mit den alten Bäumen ansehen.

Dieses Wasser kommt aus der ewigen Quelle: Sie entspringt unterhalb des Feldsteins, dem höchsten der Bruchhauser Steine. Eine tolle Erfrischung.

Im Sauerländer Blütengarten wachsen Rosen, Stauden, Kräuter und Gemüse. Ein Fest für Auge und Nase!

Im Blütengarten gibt es Beete zu unterschiedlichen Themen. Der Eintritt hier kostet vier Euro.

Der Weg um die Bruchhauser Steine führt durch Felder und – wie hier, über naturbelassene Waldwege.

Ein Stück des Wanderweges rund um die Bruchhauser Steine gehört zum Fernwanderweg Rothaarsteig.

Die Gegend um die Bruchhauser Steine ist Lebensraum für viele Pflanzen- und Tierarten. Hier im Bild Fingerhut. Auch die seltenen Wanderfalken leben hier.

Immer wieder haben Spaziergänger tolle Blicke auf die Dörfer Bruchhausen und Elleringhausen, die Steine und das Sauerland.

Adresse fürs Navi/Wegbeschreibung:

Start am Friedhof in Olsberg-Elleringhausen, über den Weg "Durchs Reh" in Richtung Bruchhausen, in Bruchhausen Straße queren, über Schlossgelände und am Blütengarten und Café Rosenbogen rechts hoch in Richtung Info-Center "Bruchhauser Steine". Hier besteht die Möglichkeit, gegen Eintritt direkt zu den Steinen zu gelangen. Über den Rothaarsteig geht es weiter. Bis zum Golddörferrundweg. Dem folgen und zurück zum Friedhof Elleringhausen. Die Strecke ist 6,5 Kilometer lang.

Einkehrmöglichkeiten:

Guts-Café Rosenbogen, Bruchhausen

Weitere WDR 4 Spaziergänge

Übersichtskarte der Spaziergänge durch NRW

Stand: 08.07.2021, 14:09