Spaziergang im wilden Renautal

Spaziergang im wilden Renautal

Spaziergang im wilden Renautal

Von Corina Wegler

Hohe Farne, Gräser, Moose, Pilze und überall plätschert es. Das Renautal bei Altastenberg auf dem Dach Nordrhein-Westfalens wirkt wie ein Urwald.

Spaziergang im wilden Renautal

WDR 4 Spaziergang 05.09.2021 02:15 Min. Verfügbar bis 04.09.2022 WDR 4 Von Corina Wegler


Download

Das wilde Renautal lädt zum Wandern ein

Eine Wanderung auf dem Themenweg "Tief hinab und hoch hinaus" ist  Entspannung und Entschleunigung gleichermaßen. Der Weg führt durch die zauberhafte Natur im Renautal, durch Wälder bis hoch rund um den Kahlen Asten.

Spaziergang im wilden Renautal

Pilze, Fingerhut, ein Moos überzogener Baumstumpf – wer wilde Natur liebt, ist im Renautal bei Altastenberg genau richtig.

Pilze, Fingerhut, ein Moos überzogener Baumstumpf – wer wilde Natur liebt, ist im Renautal bei Altastenberg genau richtig.

Der Weg führt über lange Strecken über solche Holzplanken. Rechts und links des Weges plätschert und wuchert es.

Freier Lauf für die Natur: Bäume, die umfallen, bleiben liegen, werden von Moos überzogen und vergehen.

Eine Strecke durch den sauerländischen Urwald. Die Geräuschkulisse mit Plätschern und Vogelstimmen klingt wie eine Entspannnungs-CD.  

Die elf Kilometer lange Wanderung durch das Renautal und auf die Höhen am Kahlen Asten ist mit dieser Markierung gekennzeichnet. "Tief hinab und hoch hinaus" ist durchaus wörtlich zu nehmen.   

2021 wird ein gutes Pilzjahr. Im Renautal sind an vielen Stellen Pilze zu entdecken.

Weil es im Renautal so feucht ist, wachsen überall unterschiedliche Moosarten. Alles kleine Wunderwerke der Natur.

Sieben Quellen und ein Tiefenbrunnen versorgen Winterberg mit glasklarem Wasser.

Hoch hinaus… über Naturtreppen geht es aus dem Renautal wieder hoch.

Vier verschiedene Farnarten wachsen im Renautal: Dornfarn, Frauenfarn, Buchenfarn und Eichenfarn.

Nach dem wilden Renautal geht es über sonnenbeschiene Pfade und durch den Wald auf die Höhen. Altastenberg ist das höchstgelegenste Dorf Nordrhein-Westfalens.

Anfahrt

Start- und Zielpunkt fürs Navi:

Haus des Gastes
Altastenberg, Renauweg

Einkehrmöglichkeiten an der Strecke:

Nordhang Jause
In der Renau 11
Winterberg

Restaurant Kahler Asten
Astenturm 1
Winterberg

Hotel Clemens
Renauweg 48
Winterberg

Astenkrone
Astenstraße 24
Winterberg

Hotel Wemhoff
Astenstraße 6
Winterberg

Weitere WDR 4 Spaziergänge

Stand: 01.09.2021, 11:18