Kornelimünster: Ehrfürchtige Kulisse für Neue Kunst

Kornelimünster: Ehrfürchtige Kulisse für neue Kunst

Kornelimünster: Ehrfürchtige Kulisse für Neue Kunst

Von Claudia Kracht

Der Wallfahrtsort Kornelimünster – mit seinen uralten Kirchen und verschieferten Fachwerkhäusern aus dem Mittelalter ist fast vollständig erhalten und gleichzeitig eine ehrfürchtige Kulisse für das "Kunsthaus NRW", mit seinem Skulpturengarten im historische Ortskern von Aachen.

Kornelimünster: Ehrfürchtige Kulisse für Neue Kunst

WDR 4 Spaziergang 23.05.2021 02:31 Min. Verfügbar bis 22.05.2022 WDR 4


Download

"Kunsthaus NRW" – außer Haus

Von Claudia Kracht

Das "Kunsthaus NRW" ist in der ehemaligen Reichsabtei Kornelimünster im Südosten von Aachen zu Hause. Mit seiner Gartenanlage bietet es einen schönen Ort zum spazieren gehen, genau so, wie das historische Städtchen Kornelimünster und der Skulpurengarten.

Kornelimünster: Ehrfürchtige Kulisse für neue Kunst

Zu sehen sind im Garten 18 Skulpturen, von den 1950er Jahren bis heute. Wie zum Beispiel vor der Propsteikirche St. Kornelius der"HAW Pavillon" von Martin Pfeifle. Er lädt zu einer Besichtigung dreier Farbräume aus PVC-Folienstreifen ein, die sich beim Durchlaufen immer wieder untereinander mischen.

Zu sehen sind im Garten 18 Skulpturen, von den 1950er Jahren bis heute. Wie zum Beispiel vor der Propsteikirche St. Kornelius der"HAW Pavillon" von Martin Pfeifle. Er lädt zu einer Besichtigung dreier Farbräume aus PVC-Folienstreifen ein, die sich beim Durchlaufen immer wieder untereinander mischen.

Dr. Marcel Schumacher, Leiter des Kunsthauses NRW, im Skulpturengarten.

Die Skulptur "Die Bushaltestelle" von Selma Gültoprak und Vera Drebusch.

Das Kunsthaus ist in der ehrwürdigen Klosterresidenz der alten Reichsabtei Kornelimünster untergebracht. Die Reichsabtei Kornelimünster war bis 1802 eine Benediktinerabtei.

Die beeindruckenden barocken Deckengemälde zeugen vom Machtanspruch des Abts. In den Paraderäumen erzählen die Bilder den Weg einer verstorbenen Seele zur Erlösung.

In der Ausstellungsansicht im Skulpturengarten sind Werke von Amit Goffer, Bernhard Heiliger, sowie Friederich Werthmann, und im Vordergrund die Skulptur "Die Große Sitzende" (Desdemona) von Kurt-Wolf von Borris zu sehen. Seit über 70 Jahren fördert das Land NRW hier junge Künstlerinnen und Künstler, indem es ihre Werke kauft und ausstellt.

Das Kloster wurde 814 in der Nähe der Aachener Kaiserpfalz durch den französischen Mönch Benedikt von Aniane gegründet. Zu Reichtum gelangte es neben seinen Ländereien durch den Pilgerstrom der Heiligtumsfahrten zum Grabtuch, Schürztuch und Schweißtuch Jesu, die der Kaiser dem Kloster stiftete.

Der Abteigarten des ehemaligen Klosters wird heute mit Hilfe eines Förderkreises gepflegt.

Gleich dahinter führt der Weg in den Wald und um das Städtchen herum.

Kornelimünster ist auch ein guter Ausgangspunkt für Ausflüge in die Eifler Natur. Hier beginnt der Eifelsteig, ein Premiumwanderweg, der nach 313 Kilometern in Trier endet.

Anfahrt

Adresse:
Abteigarten 6
52076 Aachen-Kornelimünster

Telefon: 024 08 – 64 92

Weitere WDR 4 Spaziergänge

Übersichtskarte der Spaziergänge durch NRW

Stand: 19.05.2021, 13:33