Spaziergang zu den "fliegenden Hirschen"

Spaziergang zu den "fliegenden Hirschen"

Spaziergang zu den "fliegenden Hirschen"

Von Ulrike Modrow

Es ist ja schon eine besondere Erfahrung, wenn man bei einem Waldspaziergang einen Hirsch im Unterholz entdeckt. Im Diersfordter Wald in Wesel gibt es sogar "fliegende Hirsche"! Hier lebt nämlich der seltene Hirschkäfer – mit bis zu sieben Zentimetern der größte Käfer Europas.

Spaziergang zu den "fliegenden Hirschen"

WDR 4 Spaziergang 04.07.2021 02:26 Min. Verfügbar bis 03.07.2022 WDR 4 Von Ulrike Modrow


Download

Im Juni und Juli ist die Hauptflugzeit des Käfers, dann ist die beste Zeit für einen Spaziergang auf der "Hirschkäferroute", einem vier Kilometer langen Rundweg durch ein Waldgebiet mit kleinen und großen Hirschen.

Auf der "Hirschkäferroute" durch den Diersfordter Wald in Wesel

Von Ulrike Modrow

Ihre charakteristischen geweihähnlichen Zangen setzen die Hirschkäfer genau wie Hirsche für Zweikämpfe mit Nebenbuhlern ein. Die Strecke ist gut ausgeschildert, das Symbol des Hirschkäfers weist den Weg.

Spaziergang zu den "fliegenden Hirschen"

Übersichtstafel am Eingang mit Routenvorschlägen. Der Rundweg kann auch individuell gestaltet werden.

Übersichtstafel am Eingang mit Routenvorschlägen. Der Rundweg kann auch individuell gestaltet werden.

Durch ein quietschendes Stahltor führt der Weg in ein komplett umzäuntes Wildgatter. Es wurde von den Herren von Schloss Diersfordt im 19. Jahrhundert zu Jagdzwecken errichtet.

Der Diersfordter Wald ist einer der größten Eichenwälder in Nordrhein-Westfalen. Diese Wälder bieten nicht nur dem Hirschkäfer beste Lebensvoraussetzungen.

Die Eichen wurden seinerzeit von den Schlossherren mit großem Abstand zueinander gepflanzt. So wurde der Wald sehr hell und licht.

Meterhoher Adlerfarn bietet dem Wild guten Schutz.

Abgestorbene Eichen gehören zum Landschaftsbild: Der hohe Totholzanteil ist die Lebensgrundlage des Hirschkäfers. In den hohlen Wurzelstümpfen entwickeln sich die Larven – bis zu sechs Jahre brauchen sie, um zum Käfer zu werden.

Das Hirschkäfer-Männchen ist an seinem stattlichen Geweih zu erkennen. Die Tiere können wegen ihrer Größe von bis zu sieben Zentimetern nur schwerfällig fliegen, ihr propellerähnliches Brummen ist nicht zu überhören. Erwachsene Käfer leben nur etwa 60 Tage lang.

Die Weibchen sind deutlich kleiner und besitzen keine großen Zangen.

Infotafeln am Wegesrand geben Erklärungen zum Wald und seinen besonderen Bewohnern.

Auch ein schillernder Rosenkäfer fühlt sich im Eichenwald wohl.

Die sonnenwarmen Wege und lichten Wiesenabschnitte sind ein Paradies für Zauneidechsen.

In die toten Baumstämme zimmern Spechte ihre Bruthöhlen. Ihr Hämmern und Klopfen ist bei einem Spaziergang ständig präsent.

Ein Hochstand bietet die perfekte Möglichkeit, um die Waldbewohner zu beobachten.

Mit etwas Glück gibt es "Wild hoch 4" zu entdecken: Mufflons, Rot- und Damwild und Schwarzwild, also Wildschweine.

Eingabe ins Navi:

46487 Wesel-Diersfordt
Kreuzung Emmericher Straße/Mühlenfeldstraße/Bislicher Wald,
Parkplatz unter dem Funkturm/Sendemast

Anfahrt über die A57:

Abfahrt Alpen, Richtung Wesel, nach der Rheinbrücke an der Ampel links – das ist die B8 – auf dieser bleiben in Richtung Rees. An der Innenstadt vorbei, nach einem Rechts-Links-Schlenker kommt links der Ortsteil Flüren, weiter geradeaus, ca. 900 Meter (durch einen Wald) an der Kreuzung Mühlenfeldstraße/Bislicher Wald rechts Richtung Hamminkeln fahren und nach 50 Metern sofort links auf den Parkplatz. 

Anfahrt über A3 von Süden:

Abfahrt Wesel-Schermbeck, Richtung Wesel, nach ca. 4 Kilometern liegt links das Evangelische Krankenhaus Wesel, nach 400 Metern weiter geradeaus, an der Ampel rechts – auf dieser Straße bleiben für ca. 4 Kilometer – automatisch kommt man auf die B8 Richtung Rees, links der Ortsteil Flüren, weiter geradeaus, ca. 900 Meter (durch einen Wald) an der Kreuzung Mühlenfeldstraße/Bislicher Wald rechts Richtung Hamminkeln fahren und nach 50 Metern sofort links auf den Parkplatz.

Anfahrt über A3 von Norden:

Abfahrt Wesel-Hamminkeln, Richtung Wesel, an Hamminkeln vorbei, rechts auf die Diersfordter Straße (L480), über die neu gebaute Brücke hinüber weiter geradeaus, 50 Meter vor der Kreuzung B8/Emmerricher Straße/Mühlenfeldstraße/Bislicher Wald rechts auf den Parkplatz. 

Weitere WDR 4 Spaziergänge

Übersichtskarte der Spaziergänge durch NRW

Stand: 02.07.2021, 15:13