Haus Welbergen im Münsterland

Haus Welbergen im Münsterland

Haus Welbergen im Münsterland

Von Claudia Kracht

Klein, fein, zauberhaftt: Inmitten des Münsterlandes bei Ochtrup liegt verwunschen, wie im Dornröschenschlaf, die kleine Wasserburg "Haus Welbergen". Abseits von jedem Trubel, romantisch und verträumt. Mit seinem liebevoll gestaltetem Garten im Renaissance Stil und mit seinen üppigen Rosen ist es eine Augenweide.

Versteckt, romantisch, zauberhaft: Haus Welbergen – wo Dornröschen träumt

Der Garten wurde nach historischen Vorbildern angelegt. Hier spiegelt sich die etwa 700-jährige Geschichte der Burganlage wieder. Teils verwildert, teils adrett gezierte Schnitte prägen den Garten.

Haus Welbergen im Münsterland

Viele Stauden- und Rosenrabatte blühen besonders eindrucksvoll im Frühling und Sommer – und verzaubern den Garten rund um "Haus Welbergen" in eine kleine verträumte Oase.

Viele Stauden- und Rosenrabatte blühen besonders eindrucksvoll im Frühling und Sommer – und verzaubern den Garten rund um "Haus Welbergen" in eine kleine verträumte Oase.

Die gut gepflegten Gartenanlagen auf der Vorburginsel. Ihre Existenz lässt sich teilweise bis in die Renaissance belegen.

Ein besonderer Charme wird dem Garten durch Relikte vergangener Zeiten verliehen. Ein kleines Tee-Arrangement im Innenraum der alten Türme.

Um die Burganlage herum zieht sich ein weiter Wassergraben. Er ist mit Seerosen geschmückt, die im Sommer ihre weißen Blüten zeigen.

Eingebunden ist "Haus Welbergen" in ein kleines Wäldchen. Pflanzenrechnungen aus dem Jahre 1740 belgen die Herkunft der Blumenpracht.

Aussen herum führt der Weg weiter durch dichtes Grün und sehr alte Bäume hindurch.

Nach der wechselvollen Geschichte der ritterlichen Wasserburg wird "Haus Welbergen" heute von einer Stiftung geleitet und ist ein Ort für Tagungen und Hochzeiten.

Adresse:

Haus Welbergen
Bökerhook 6
48607 Ochtrup

Weitere WDR 4 Spaziergänge

Stand: 02.06.2020, 14:48