Spaziergang durch die Bachtäler im Arnsberger Wald

Spaziergang durch die Bachtäler im Arnsberger Wald

Spaziergang durch die Bachtäler im Arnsberger Wald

Von Corina Wegler

Die Bachtäler im Arnsberger Wald sind eine Auenlandschaft wie im Bilderbuch: Der Spaziergang führt durch alte Wälder und an Wasser und Wiesen entlang.

Spaziergang durch die Bachtäler im Arnsberger Wald

WDR 4 Spaziergang 13.06.2021 02:15 Min. Verfügbar bis 12.06.2022 WDR 4 Von Corina Wegler


Download

Wie glitzernde Bänder durchziehen unzählige Bäche und Rinnsale den Arnsberger Wald bei Möhnesee-Neuhaus. Die Landschaft bietet vielen Pflanzen und Tieren ein Zuhause: angefangen von schillernden Libellen bis hin zum seltenen japanischen Sika-Hirsch.

Spaziergang durch die Bachtäler im Arnsberger Wald

Von Corina Wegler

Die Bäche im Arnsberger Wald sorgen für sattgrüne Wiesen. Vor einigen Jahren wurden sie von Naturschützern aus ihrem geraden Betten geholt. Seitdem schlängeln sie sich kurvenreich durch die Landschaft. Der Spaziergang führt an einigen Stellen direkt an das Wasser.

Spaziergang durch die Bachtäler im Arnsberger Wald

Kleiner Bachtalbewohner: Ein Bergmolch-Weibchen hatte sich unter einem Baumstamm versteckt. Auch Frösche und Feuersalamander leben in den Bachtälern.

Kleiner Bachtalbewohner: Ein Bergmolch-Weibchen hatte sich unter einem Baumstamm versteckt. Auch Frösche und Feuersalamander leben in den Bachtälern.

Auch ein Blick ins Wasser lohnt sich. Hier schwimmen Bachforellen, Groppen und Bachneunaugen.

Die Kieselbänke in den Bächen werden auch als Gold des Baches bezeichnet. Sie schaffen idealen Lebensraum für viele Wassertiere.

Hier im Wald bleibt einfach alles liegen. Das Totholz sieht nicht nur mystisch aus, sondern ist auch wertvoller Lebensraum.

In diesem längst abgestorbenen und ausgehöhlten Baum fühlen sich unzählige Käferchen wohl.

Ein Blick auf die weite Auenlandschaft. Mit etwas Glück können Spaziergänger hier Sika-Hirsche beobachten. Eine japanische Hirschart, die selten in den Wäldern NRW's anzutreffen ist.

Blühende Sträucher locken Schmetterlinge, Libellen und Co. an.

Ein kleines Rinnsal fließt durch einen alten Erlenwald.

Echte Hingucker: Am Wegrand blühen Margeriten, Hahnenfuß, Ehrenpreis und Gundermann.

Der Weg durch die Bachtäler startet am Wanderparkplatz in Möhnesee-Neuhaus und ist mit "A7" gekennzeichnet.

Der Spaziergang ist abwechselungsreich und führt streckenweise auch durch alte Buchen- und Nadelwälder.

Auf dicken Trittsteinen kommen Spaziergänger nah ans Wasser heran. Hier lässt sich auch der Eisvogel beobachten.

Schon direkt am Wanderparkplatz können Spaziergänger von einer Brücke auf den rauschenden Bach schauen.

Adresse fürs Navi:

Wanderparkplatz
Neuhaus
59519 Möhnesee

Einkehrmöglichkeit:

Landgasthaus Tackeberg
Neuhaus 54
59519 Möhnesee

Am Wanderparkplatz gibt es etliche Bänke und Tische – schöne Plätze zum Picknicken direkt am Bach.

Weitere WDR 4 Spaziergänge

Übersichtskarte der Spaziergänge durch NRW

Stand: 11.06.2021, 12:35