Auszeit im Westen

Auszeit im Westen

Natur und Industrie – Erholung und Action. Ausflugsziele im Westen, für die es sich lohnt, auch mal ein paar Kilometer zu fahren. Nordrhein-Westfalen ist oft traumhaft schön, spannend, und es gibt viel Neues zu entdecken.

In diesem Sommer hat die WDR Lokalzeit ihre Zuschauer mitgenommen zu einigen der schönsten Ausflugsziele in NRW. Eine Entdeckungsreise an besondere Orte.

Landschaftspark Nord Duisburg

Eine alte Industrieanlage aus der Luft, auf den Stahlrohren sind Kletterer

Der Landschaftspark steht für den Wandel einer ganzen Region. Rund um das stillgelegte Hüttenwerk ist ein einzigartiger Park entstanden, der jedes Jahr eine Million Besucher anlockt. Ein Magnet für Sportler, Kulturbegeisterte, Familien und Naturliebhaber. Das Gelände ist rund um die Uhr geöffnet, der Eintritt ist frei. Im Besucherzentrum kann man zudem Führungen buchen.

Adresse:

Emscherstraße 71
47137 Duisburg

Tel.: +49 (0) 203 42 919 19

Externsteine in Horn-Bad Meinberg

Die Felsen der Externsteine

Die Externsteine zählen zu den bekanntesten Naturdenkmälern in NRW und befinden sich im Teutoburger Wald, in der Nähe von Detmold. Die Felsformation und die abwechslungsreiche Landschaft in der Umgebung stehen unter Naturschutz. Zahlreiche Wanderwege, zum Beispiel zum Hermannsdenkmal, laden zum Entdecken ein. An den Externsteinen finden regelmäßig Krimilesungen und sogar Yogakurse statt. Auch Führungen zu verschiedenen Themen können Besucher buchen.

Adresse:

Externsteiner Str. 35
32805 Horn-Bad Meinberg

Tel.: +49 (0) 5234 2029796

Freilichtmuseum Detmold

Eine Familie, die durch das Freilichtmuseum mit Fachwerkhäusern geht

In Deutschlands größtem Freilichtmuseum können Besucher auf 90 Hektar etwa 120 historische Gebäude aus allen Regionen Westfalens entdecken. Auch das traditionelle Handwerk und der Alltag im Dorfleben werden hier lebendig. In einer Sonderausstellung stehen in diesem Jahr die 60er Jahre im Mittelpunkt.

Adresse:

Krummes Haus
32760 Detmold

Tel.: +49 (0) 5231 706-0

Ruhrtalradweg

Ruhrtalradweg

Der Ruhrtalradweg verbindet auf 240 Kilometern die Städte Winterberg im Sauerland und Duisburg im Ruhrgebiet. Die Strecke führt fast ausschließlich entlang der Ruhr und ist überwiegend autofrei. Über die Internetseite können Radbegeisterte auch Mehrtagestouren buchen, sogar mit Gepäcktransport. Zahlreiche Restaurants und Hotels entlang der Strecke laden zu einer Pause ein.

Naturzoo Rheine

Naturzoo Rheine

Das Besondere des Naturzoos in Rheine ist die Möglichkeit, die Tiere hautnah zu erleben – auf Gräben und Zäune wurde weitestgehend verzichtet. Hier leben rund 1.000 Tiere, darunter die größte Weißstorchkolonie in NRW. Im ersten Affenwald Deutschlands können die Besucher Berberaffen hautnah erleben. Oder an einer Führung durch den Lemuren-Wald teilnehmen.

Adresse:

Salinenstraße 150
48432 Rheine

Tel.: +49 (0) 5971 16148-0

Museum Insel Hombroich

Gebäude der Museum Insel Hombroich aus der Luft

Das Tageslichtmuseum befindet sich in Neuss-Holzheim. Auf einem weitläufigen Landschaftsschutzgebiet können Besucher zahlreiche Skulpturen besichtigen; einige von ihnen werden als Ausstellungsflächen genutzt. Die Kunst, die dort gezeigt wird, stammt aus zwei Jahrtausenden und umfasst ein breites Spektrum, das von der europäischen Moderne bis hin zu archäologischen Objekten aus Afrika und Asien reicht. Die Parklandschaft aus dem 19. Jahrhundert und die zugehörige Auenlandschaft sind von zahlreichen Wegen durchzogen.

Adresse:

Minkel 2
41472 Neuss

Tel.: +49 (0) 2182 887 40 00

Erlebnisraum Niers

Tour an der Niers

Die Niers entspringt in der Nähe von Erkelenz und schlängelt sich nah der niederländischen Grenze durch die Region Niederrhein, bis sie nahe Nijmwegen in die Maas mündet. Entlang der Niers befinden sich zahlreiche Herrenhäuser, Wasserburgen und Schlösser. Verschiedene Anbieter organisieren Paddelboot-Touren auf dem Fluss. Außerdem gibt es auf langen Strecken entlang des Flusslaufs Rad- und Wanderwege.

Informationen:

Niederrhein Tourismus GmbH
Willy-Brandt-Ring 13
41747 Viersen

Tel.: +49 (0) 2162 817 9 03

Maastricht und Umgebung

Städtetrip Maastricht

Die niederländische Stadt liegt etwa eine halbe Autostunde von Aachen entfernt und ist bekannt für ihr südländisches Flair. In der historischen Altstadt ziehen zahlreiche Geschäfte, Boutiquen, Cafés und Restaurants rund ums Jahr Touristen an. Ob Bonnefantenmuseum, Vrijthof oder die Basilika des Heiligen Servatius – die Stadt hat zwischen Tradition und Moderne viel zu bieten. Auf der Maas werden zahlreiche Schiffstouren angeboten. Nur wenige Kilometer außerhalb der Stadt laden Landschaftsschutzgebiete und Kalksteinhöhlen zu einem Besuch ein.

Adresse

Maastricht Visitor Center
Kleine Staat 1
6211 ED Maastricht

Tel.: +31 (0) 43 32 52 12 1

Römerstadt Zülpich

Der See und Strand im Seepark Zülpich aus der Luft

Die historische Stadt am Rande der Eifel bietet für einen Tagesausflug ein abwechslungsreiches Programm zwischen Kultur, Sport und Erholung. Im weitläufigen Seepark - dem ehemaligen Gelände der Landesgartenschau - erwartet die Besucher ein abwechslungsreiches Angebot mit Gartenanlagen, Spielgeräten, Liegewiesen und einem Badestrand.

Zülpich: Römerthermen und Seepark

In den Römerthermen können Besucher alles über die Badekultur der letzten 2.000 Jahre erfahren. Die Thermen stammen aus dem zweiten Jahrhundert und gelten als die besterhaltenen nödlich der Alpen. Ganz in der Nähe steht die Landesburg mit ihrem 30 Meter hohen Aussichtsturm, der einen weiten Blick über die Bördelandschaft, das ehemalige Landesgartenschau-gelände und den Zülpicher See bietet.

Stand: 22.08.2018, 10:08