Silvester: Tipps für ein sicheres Feuerwerk

Aufnahme mehrerer Silvesterraketen mit Funkenflug

Silvester: Tipps für ein sicheres Feuerwerk

  • Auf Produkte mit CE-Prüfzeichen achten
  • "Knallzeit" an Silvester und Neujahr
  • Rücksicht auf Tiere nehmen

Im vergangenen Jahr wurden allein in Deutschland 137 Millionen Euro für Feuerwerk und Böller ausgegeben. Beim Abbrennen des Feuerwerks gibt es einiges zu beachten - von der Sicherheit bis zur Rücksichtnahme auf Haustiere.

Auf CE-Prüfsiegel achten

Wer Feuerwerkskörper kauft, sollte in jedem Fall nur Produkte verwenden, die von der Bundesanstalt für Materialforschung (BAM) oder einer anderen offiziellen europäischen Stelle geprüft und zugelassen sind und über das CE-Kennzeichen oder ein BAM-Prüfsiegel verfügen.

Gefahr von Verletzungen

Feuerwerk, Prüfsiegel

Im Vordergrund ein Böller mit BAM-Prüfzeichen, dahinter ein illegaler Import.

Die ungeprüften Böller erfüllen nicht die vorgeschriebenen Sicherheitskriterien. Sie können beispielsweise vorzeitig explodieren. Außerdem sind sie im Gegensatz zu normalen Knallern oft anders zusammengesetzt: Sie enthalten Blitz-Knallkörper statt Schwarzpulver, die sie stärker und lauter knallen lassen. "Oft entsteht bei der Explosion ein enormer Schlag", so Christian Lohrer von der BAM. Schwere Verletzungen wie ein Tinnitus im Ohr sowie Verbrennungen von Händen oder Gesicht können die Folge sein. Sogar Finger können von der Explosion abgerissen werden.

Ohren schützen

Schon ein einziger lauter Knall in der Nähe des Ohrs kann zu einem Knalltrauma führen, warnt die Bundesinnung der Hörakustiker. Mehr als 8.000 Menschen sind jährlich nach Silvester von Verletzungen des Innenohrs durch Böller und Raketen betroffen. Bei etwa einem Drittel von ihnen bleibt den Angaben zufolge ein Hörschaden bestehen.

Sicherheitsabstand zu Raketen

Das BAM empfiehlt bei Raketen einen Sicherheitsabstand von acht Metern, bei kleineren Krachern mindestens einen Meter Abstand. Raketen stehen zudem deutlich stabiler, wenn sie nicht bloß in einer Sektflasche stecken, sondern sich die Flasche in einem Getränkekasten befindet. Grundsätzlich sollten Knaller nicht in der Hand gezündet werden. Blindgänger, die nicht explodiert sind, sollten unbedingt liegen gelassen werden.

Feste Einkaufs- und Knallzeiten

Der Verkauf von Feuerwerkskörpern ist in diesem Jahr vom 28. bis zum 31. Dezember erlaubt. Abgeschossen werden dürfen sie nur an Silvester und Neujahr.

Rücksicht auf Tiere

Tiere können dem Silvesterfeuerwerk meist nichts abgewinnen. Tierhalter sollten daher abwägen, ob sie ihre Tiere an Silvester allein lassen. Wichtig ist in jedem Fall, die Reize für die Haustiere zu minimieren - etwa dadurch, dass man Rollläden herunterlässt oder die Vorhänge zuzieht.

Unsere Winterbräuche Unser Westen 25.12.2018 43:25 Min. UT Verfügbar bis 25.12.2019 WDR

Stand: 27.12.2018, 14:36