So machen Sie Ihre Schuhe winterfest

Schuhe bei Eis und Schnee - So machen Sie Ihre Schuhe winterfest Servicezeit 23.01.2019 04:56 Min. UT Verfügbar bis 23.01.2020 WDR Von M. Zink, T. Spelz

So machen Sie Ihre Schuhe winterfest

  • Hausmittel für gepflegte Schuhe
  • Schuhcreme selbermachen
  • Tipps für den sicheren Stand auf Eis und Schnee

Im Winter sind Schuhe einer hohen Belastung ausgesetzt: Das Material wird durch Kälte, Nässe, Dreck und Streusalzreste auf eine harte Probe gestellt. Mit ein paar einfachen Tricks kann man seine Alltagsschuhe gegen die Strapazen des Winters schützen.

Sieben Tipps zur Pflege von Schuhen im Winter

Ungepflegte Schuhe im Winter müssen nicht sein. Oft können Sie schon mit Haushaltsmitteln viel erreichen. Ein paar Tipps können helfen, die Schuhe gut über den Winter zu bekommen.

Tipp 1 Schmutz entfernen

1. Mit einem Tuch grob Schnee, Eis und Dreck entfernen.

1. Mit einem Tuch grob Schnee, Eis und Dreck entfernen.

2. Danach am besten eine Rosshaarbürste benutzen und darüber eine Damenstrumpfhose spannen. Dadurch erreichen Sie eine höhere Reibungshitze und der Schuh wird umso blanker.

3. Die nassen Schuhe mit Zeitungspapier ausstopfen und trocknen lassen. Gern kann man die Schuhe an einem warmen Ort trocknen lassen. Aber nicht auf die Heizung stellen – dadurch wird das Leder brüchig und der Kleber könnte sich lösen.

4. Um weiße Schnee- und Salzränder zu entfernen, lohnt sich ein Gang in die Speisekammer – denn Zitrone oder Zwiebel wirken hier Wunder. Einfach aufschneiden, die angegriffenen Stellen einreiben, einwirken lassen und mit warmem Wasser abspülen. Dieses Haushaltsmittel erspart den Einsatz eines teureren Schuhshampoos.

5. Um helle Turnschuhe nach dem Spaziergang im Schmuddelwetter wieder sauber zu bekommen, gibt es zwei Tricks. Zahnpasta wirkt als Dreckentferner und Aufheller. Mit der Zahnbürste auftragen und ein bisschen Schrubben – dann werden die Turnschuhe wieder ansehnlich. Ein bisschen schneller geht's mit Nagellackentferner. Das darin enthaltene Aceton löst die Verschmutzung und lässt das Obermaterial wieder strahlen.

6. Leder ist in der Beschaffenheit unserer Haut sehr ähnlich. Es muss deswegen regelmäßig eingefettet werden. Fetthaltige Hand- oder Körpercreme reicht dabei völlig aus – sagt der Schumachermeister, allerdings sei dies nur für Glattleder geeignet. Auch Vaseline oder Waffenöl können hierfür verwendet werden.

7. Die Schuhe sind jetzt gereinigt und gepflegt. Zum Schluss noch mit Imprägnierspray einsprühen. Für den nächsten Wintertag ist das der beste Schutz gegen Nässe und Schmutz.

Rezept für selbstgemachte Schuhcreme

Wichtig für die Schuhpflege ist eine hochwertige Schuhcreme aus natürlichen Wachsen und feinen Ölen. Und die kann man auch selbst herstellen.

Zutaten:

  • 5 g gebleichtes Bienenwachs
  • 5 g Carnaubawachs
  • 5 ml Rizinusöl
  • 30 ml ätherisches Orangenöl (Orangenschalenöl, Orangenterpene)
  • 5 g Pigmentpulver, zum Beispiel Erd- und Theaterfarben, für "weiß": Titandioxid

Für die Fertigstellung der Creme einfach alle Öle und Wachse in ein Gefäß geben und im Wasserbad schmelzen. Für farbige Schuhcreme Pigmente hinzufügen, kräftig rühren und dann in eine ausgediente Blechdose oder ein Cremetöpfchen gießen. Bis zur Aushärtung sollte man die Creme regelmäßig umrühren, damit sich die schweren Pigmente nicht am Boden absetzen.  

Schuhe mit socken rutschfest machen

Wer bei Schnee nicht die passenden Schuhe trägt, riskiert, sich auf die Nase zu legen. Vor allem mit Ledersohlen sollte man sich nicht aufs Glatteis wagen. Haarspray, Schmiergelpapier, Socken? Was hilft wirklich gegen das Ausrutschen im Winter? Im Praxistext überzeugen vor allem die Socken.

Alte Socken, die über die Schuhe gestreift werden, sind eine günstige Variante, die gut funktioniert. Das sieht zwar etwas seltsam aus und die Socken werden nass, es sorgt aber für sicheren Halt auf glatten Flächen.

Haarspray scheitert im Praxistest

Etwas eleganter als Socken sehen Galoschen aus Silikon aus. Diese kann man für circa 50 Euro im Fachhandel erwerben. Ähnlich wie die Socken kann man die Silikon-Galoschen einfach über die Schuhe streifen. Genauso praktisch, aber dafür mit 30 Euro um einiges günstiger sind Schuhketten. Ähnlich wie beim Auto die Schneeketten werden diese Ketten einfach um den Schuh gelegt.

Auch Haarspray, das unter die Schuhsohle gesprüht wird, soll kurzfristig Halt auf dem Eis bieten. Aber wirkt das wirklich? Im Versuch der Servicezeit fällt das Hausmittel ganz klar durch. Mit Haarspray unterm Schuh hat man nicht mehr Halt als ohne.

Schuh-Spikes gegen Glatteis Servicezeit 22.01.2019 03:34 Min. UT Verfügbar bis 22.01.2020 WDR

Stand: 23.01.2019, 16:00