Schlüsselbrett aus kaputtem Florett und einer Holzscheibe

Schlüsselbrett aus kaputtem Florett und einer Holzscheibe Servicezeit 14.04.2020 01:28 Min. UT Verfügbar bis 14.04.2021 WDR Von Carolin Hüppe, Stephanie Drewes

Schlüsselbrett aus kaputtem Florett und einer Holzscheibe

Aus einem kaputtem Florett wird im Flur ein echter Hingucker - und zwar ein Schlüsselbrett der ganz besonderen Art!

Materialien:

  • Florett
  • Holzscheibe
  • Sprühlack
  • Schlüsselringe
  • Schlüsselanhänger
  • Flachverbinder

Werkzeug:

  • Winkelschleifer
  • Abdeckfolie/Papier
  • Gummihandschuhe

Und so geht's:

  • Zuerst ist das Florett dran: Damit die Schlüssel später nicht runterrutschen, mit einem Winkelschleifer vorsichtig einige Einkerbungen in die Klinge des Floretts schleifen. Achtung: Die Kerben dürfen nicht zu tief sein! Lieber in kleinen Schritten schleifen und immer mal wieder kontrollieren, damit man nicht aus Versehen die Klinge kaputt macht.
  • Danach das Florett komplett mit Sprühlack ansprühen (die Farbauswahl richtet sich natürlich nach dem jeweiligen Geschmack - Paulina und René haben sich für kupferfarben entschieden).
  • Die Holzscheibe an einer Seite so zurecht sägen, dass eine gerade Kante entsteht.
  • Danach in die Mitte der Holzscheibe ein schräges Loch bohren und das Florett zu etwa zwei Dritteln durchstecken.
  • Um Verletzungen zu vermeiden, unbedingt darauf achten, dass die Spitze der Klinge z.B. mit einer Kugel geschützt ist.
  • Die Holzscheibe mit Hilfe von Flachverbindern an der Wand befestigen.
  • Schlüsselringe aufziehen und Schlüsselanhänger mit Haken am eigenen Schlüsselbund befestigen. So können die Schlüssel ganz einfach ein- und ausgehängt werden.
  • Fertig ist der ganz persönliche Hingucker!

Stand: 14.04.2020, 12:00