2 für 300: Tamina in Konstanz

2 für 300: Tamina in Konstanz Servicezeit 12.08.2021 29:27 Min. Verfügbar bis 12.08.2022 WDR

2 für 300: Tamina in Konstanz

Auf in den Süden Deutschlands! Mit rund 80.000 Einwohnern ist Konstanz die größte Stadt der Vierländer-Region Bodensee. Die Stadt glänzt mit echter Historie, malerischen Gassen, atemberaubender Alpenkulisse und einem Hafen von südlichem Flair.

Dieses Mal zieht es Reisemoderatorin Tamina Kallert mit ihrem Kameramann Uwe Irnsinger in Deutschlands Seestadt des Südens. Wie immer entdecken sie die Stadt zwei Tage lang auf eigene Faust mit nur 300 Euro im Gepäck. Neben dem traditionell-historischen Teil erleben sie auch das frische Gesicht von Konstanz: Sie finden heraus, dass im "Turm zur Katz", dem ältesten Wohn-Turm der Stadt, junge Kunst eingezogen ist, treffen auf hippes Yoga mit Bier und wählen ein stylisches Boardinghotel am Seerhein zum Heimathafen. 

Auch ein Insel-Hopping auf die naturbelassene Kloster- und Gemüseinsel Reichenau gehören für Tamina und Uwe für den authentischen Konstanz-Trip dazu, ebenso ein Stopp bei einem der letzten Fischer.

Dass Konstanz nicht nur mit hoher Lebensqualität punktet, sondern auch ein unterschätztes Städtereise-Ziel ist, findet auch Reiseexpertin Tamina. Ihr Fazit lautet: "Einen City-Trip als Symbiose aus Stadt und Natur haben wir so noch nirgends erlebt. Konstanz im Sommer ist dafür perfekt. Klein, aber sehr fein!"

Taminas Highlights in Konstanz

Klicken Sie sich durch die Tipps unserer Reise-Reporterin.

Das Bild zeigt das Wahrzeichen der Stadt Konstanz, die Statue Imperia.

Die Imperia
Die neun Meter hohe Statue des Bodenseekünstlers Peter Lenk ist seit 1993 das Wahrzeichen der Stadt und stellt eine satirische Anspielung auf das damalige Kurtisanenwesen während des Konstanzer Konzils von 1414 bis 1418 dar.

Die Imperia
Die neun Meter hohe Statue des Bodenseekünstlers Peter Lenk ist seit 1993 das Wahrzeichen der Stadt und stellt eine satirische Anspielung auf das damalige Kurtisanenwesen während des Konstanzer Konzils von 1414 bis 1418 dar.

Das Konstanzer Münster
In der ehemaligen Bischofskirche „Münster Unserer Lieben Frau“ tagte während des Konzils die Kirchenvollversammlung - heute wird sie als Eventkirche für Konzerte und Festivals genutzt. Von der Aussichtsplattform des Münsterturms hat man einen tollen Panoramablick über die Stadt.

Der Turm zur Katz 
Der älteste bewohnbare Turm der Stadt ist heute kreativer Raum für zeitgenössische Gestaltung mit wechselnden Ausstellungen im Bereich Grafik, Fotografie und Plakatkunst. Kuratorin Manuela Breucker kooperiert dabei oft mit Studentinnen und Studenten der Hochschule und Universität, um den frischen Geist im Turm aufrecht zu erhalten.

Die Insel Reichenau
Die Insel Reichenau gehört aufgrund ihrer Klostervergangenheit zum UNESCO Weltkulturerbe. Heute ist die Gemüseinsel ein beliebtes Ausflugsziel für Wanderer und Radfahrer.

St. Georg Kirche
Die ehemalige Stiftskirche St. Georg ist kostenlos zugänglich und beherbergt die bedeutendsten ottonischen Wandmalereien der Insel und der ganzen Region. Sie befindet sich gleich am Ortseingang in Oberzell.

Die Pfahlbauten in Unter-Uhldingen
Mit 23 rekonstruierten Häusern zählen die Pfahlbauten zu einem der größten und ältesten Freilichtmuseen Europas. Auf einen Rundgang durch 10.000 Jahre Zeitgeschichte erfährt der Besucher Spannendes über das damalige Sozialleben oder den Kleidungsstil der damaligen Zeit.

Das Constanzer Wirthaus
Das Constanzer Wirtshaus vereint traditionelle schwäbische, badische und bayrische Küche in modernem Look. Direkt am Seerhein, bietet vor allem der charmante Außenbereich einen großartigen Blick auf die Rheinbrücke.

Die Bierboutique
Inhaber Martin bietet neben selbstgebrauten Biersorten 250 ständig wechselnde Sorten aus dem In- und Ausland an, die auch vor Ort gekostet werden können. Außerdem veranstaltet er wöchentlich Events wie z.B. Bier-Yoga.

Fisch bei Riebels
Urs Riebel ist einer der letzten jungen Fischer auf der Insel Reichenau in fünfter Generation. In der familiengeführten Fischhandlung und dem Bistro bietet Familie Riebel unter anderem das bekannte Bodenseefellchen mit regionalem Wein an.

HARBR. Hotel
Das Business-Class-Hotel HARBR bietet 76 charmante Zimmer im maritimen Hafenflair direkt am Seerhein an. Die zentrale Lage sowie die kostenlose Fahrradvermietung machen das Hotel zu einem idealen Ausgangspunkt für viele Ausflüge sowohl in die Stadt als auch in die Natur.

Die Bodensee Fähre
Mit der Auto-, Rad-, und Fußgängerfähre der BSB Bodensee Schifffahrt erreicht man vom Stadtteil Staad in nur 15 Minuten das pittoreske Meersburg.

Stand: 12.08.2021, 12:00