Taminas Reisetest - Fahrradtouren in NRW

Taminas Reisetest - Fahrradtouren in NRW

WDR-Reiseexpertin Tamina Kallert testet Fahrradregionen in NRW: Niederrhein, Münsterland und Eifel. Welche Angebote ganz in Ihrer Nähe eignen sich als Kurztrip? Wie komfortabel ist es, mit Rad zu reisen? Wohin mit dem Gepäck?

Tour 1: Münsterland

Im eher flachen und fahrradfreundlichen Münsterland begibt sich Tamina auf die Suche nach “Blütenrausch, Meckerziegen und wilden Pferden” - so wird die Tour jedenfalls betitelt.

Das Bild zeigt das Angebot im Münsterland.

Taminas Tour im Münsterland dauerte zweieinhalb Tage.

Taminas Tour im Münsterland dauerte zweieinhalb Tage.

Tamina und die Gruppe sind bei gutem Wetter gestartet, leider fing es unterwegs an zu regnen und hörte auch nicht mehr auf.

Wegen des Regens wurde die Tour kurzfristig abgeändert und stattdessen konnte die Gruppe eine Stadtführung mitmachen - unkompliziert umbuchbar durch die Touristinformation in Borken.

Ein kleiner Zwischenstopp ist ein professioneller Staudengarten. "Hier kann man sich super Inspirationen und Tipps für einen eigenen Garten holen", meint Tamina. Am Ende gibt es noch ein leckeres Stück Kuchen - und schon geht es weiter auf dem Fahrrad.

Die Radtour im Münsterland schneidet bei Taminas Bewertung super ab. Lediglich bei der Landschaft wird ein Punkt abgezogen, da die Tour nicht besonders abwechslungsreich ist.

Tour 2: Entlang der Ruhr

Entlang der Ruhr wird bei der dreitägige Tour über den Ruhrtalradweg “Idylle und Industriekultur” versprochen.

Das Bild zeigt Tamina in einem Radlager.

Tamina leiht sich für neun Euro ein Fahrrad aus, um das Ruhrgebiet kennenzulernen.

Tamina leiht sich für neun Euro ein Fahrrad aus, um das Ruhrgebiet kennenzulernen.

MIt einer kleinen Landkarte ist es kinderleicht die richtigen Wege zu finden.

Die großen Industriegebäude, Schornsteine und Schienen begeistern die Fahrradfreunde. Das Eisenbahnmuseum ist ein besonderes Highlight der Tour.

Wenn man die Karte nicht immer zur Hand hat, kann man sich auch an den Ruhrtalradweg-Schildern orientieren.

Zur Radtour gehören einige Besichtigungen von Industriegeländen.

Tamina fand den Ruhrtalradweg landschaftlich schön, interessant und abwechslungsreich. Einzig bei dem Preis- Leistungsverhältnis zieht sie einen Punkt ab, denn neben dem Preis für die Vollpension kommen noch der Preis für das Fahrrad und der Transfer des Gepäcks hinzu.

Tour 3: Ahreifel

Die Steigungen der Ahreifel fährt Tamina auf der 5-Tage-Tour mit einem elektrisch betriebenen Fahrrad.

Das Bild zeigt eine Radtour in der Eifel.

Die E-Bike-Tour führt durch die wunderschöne, hügelige Landschaft der Ahreifel.

Die E-Bike-Tour führt durch die wunderschöne, hügelige Landschaft der Ahreifel.

Die Ahr ist ein kleiner, idyllischer Fluss.

Mit dem E-Bike sind die ganzen Hügel sehr gut zu bewältigen. Tamina erklärt allerdings, dass die Strecken ohne Motor ganz schön anstrengend geworden wären.

Selbst eine sehr steile Serpentinenstraße kommt Tamina mit dem E-Bike ganz leicht hoch.

Und zum Schluss hat Tamina überall die volle Punktzahl gegeben, außer bei der Landschaft, denn die Route lag oft auf normalen Straßen und weniger auf Feldwegen, abseits von Autos und Motorrädern.

Taminas Fazit:

Nach einer Woche Radeln ist Tamina auf jeden Fall ein ganzes Stück fitter geworden. Alle drei Radpakete, die Nordrhein-Westfalens vielfältige Landschaften abbilden, sind für jung und alt machbar.

Stand: 19.06.2018, 16:58