2 für 300: Zürich

2 für 300 - Zürich Servicezeit 12.03.2021 29:20 Min. UT Verfügbar bis 12.03.2022 WDR

2 für 300: Zürich

Mit rund 400 000 Einwohnern ist Zürich zwar recht überschaubar – aber doch die größte Stadt der Schweiz. Zürich ist Universitäts- und Businessstadt, international und weltoffen – und sie gehört auch zu den lebenswertesten Städten weltweit.

Aber: Sie steht auch im Ranking der teuersten Städte für Touristen ganz oben – und stellen Lisa und Davide in der neuesten “2für300” Folge direkt vor eine Riesen- Herausforderung. Was kann sich das junge Reise-Duo mit 300 Euro Reisekasse für 2 Tage in der die Boutique-Metropole leisten?

Immer auf der Suche nach der günstigen Alternative lernen die beiden Stadtentdecker die charmante Stadt klassisch mit paradiesischemSee- und Alpenpanorama, aber auch mit ganz neuen Seiten kennen. Das urbane Szeneviertel District 5 umgeben von alten Eisenbahnbögen und Industriecharakter hat´s den beiden besonders angetan. „Frau Gerolds Garten ist wirklich cool und gleich neben im Kunst-Areal Löwenbräu gibt’s abgefahrene Kunst. Man fühlt sich fast wie in New York!“ Dass Zürich eine Stadt der Gegensätze und Kontraste ist – überrascht auch Kameramann Davide: „Hinter jeder Ecke wartet eine neue, innovative Idee - ob beim Shoppen von nachhaltigen Taschen oder beim Anti-Food-Waste Snacken von Gebäck vom Vortag.“

Mit viel Kreativität laufen, radeln und schippern sich die Zwei durch die Stadt und das überraschenderweise echt günstig. „300 Euro sind für Zürich mega knapp“ stellt Lisa nach zwei Tagen fest „doch genau das zwingt zum Umdenken und zeigt wie urban, sozial und auch nachhaltig diese Stadt ist.“   

Zürich überrascht – mit Metropolcharme und einer gewissen Großstadt Attitude und betätigt zugleich das Gefühl inmitten eines kleinen Naturparadies zu sein.

Lisas Tipps für Zürich

Klicken Sie sich durch die Highlights der Reise-Reporterin.

Das Hotel Josef
Das Boutique Hotel Josef liegt nur 300 Meter vom Hauptbahnhof entfernt, direkt am Anfang des Szeneviertels Kreis 5 und verfügt über 32 Zimmer in drei verschiedenen Zimmerkategorien.

Die Viaduktbögen
Unter den Eisenbahnbögen am Viadukt mitten im Kreis 5 gibt’s auf rund 500 Metern Genuss, Mode, Design, Kreativität und eine Markthalle.

Frau Gerold
Frau Gerold ist ein hipper Szene-Stadtgarten im Kreis 5: Ruheoase, Kunsttreffpunkt, Bar, Restaurant, Veranstaltungsgelände und Nutzgarten in einem.  

Der Freitag Tower
Der bunte Containerturm ist der Flagship Store der Taschenmarke „Freitag“. Die Marke - gegründet von zwei Zürcher Brüdern - ist vor allem dafür bekannt, dass sie ihre Taschen aus alten LKW-Planen designen. Ganz oben auf dem Tower gibt es außerdem noch eine kostenlose Aussichtsplattform.

Die Altstadt – Niederdorf und Schipfe
Links und rechts von der Limmat finden man die Zürcher Altstadt im Kreis 1. Auf der rechten Seite ist das Viertel Niederdorf mit dem Großmünster und dem Rathaus. Auf der linken Seite befindet sich die Schipfe – eines der ältesten Quartiere der Stadt.

Der Fraumünster mit Fenstern von Marc Chagall
Das Fraumünster gehört neben dem Grossmünster zu den Wahrzeichen Zürichs. Die Kirche mit Frauenkloster wurde 853 gestiftet und von Frauen des europäischen Hochadels bewohnt. Besonders sehenswert sind die Fenster von Marc Chagall.

Das Löwenbräu
Das Löwenbräu mitten im Szeneviertel Kreis 5 gelegen, war jahrelang eine Bierbrauerei. Heute ist es unter anderem ein Kunstzentrum mit Museen, Galerien, Kunst- und Kulturstiftungen und einem Art-Escape Room – alles auf vier Etagen verteilt. Zum Teil kostenlos. Zum Teil mit Einritt.

Kunsthalle Zürich
Die Kunsthalle Zürich ist ein Ort für zeitgenössische Kunst mit immer wechselnden Ausstellungen.

Unterwegs in Zürich

Tipps für unterwegs.

Das Bild zeigt einen Ticketautomaten.

Mit dem 24 Std Ticket durch Zürich
Das Albis-24h-Ticket ist das perfekte Rundum-Ticket. Es beinhaltet die Fahrt auf den Uetliberg, die Mini-Seerundfahrt, alle Trams in 6 Zonen der Stadt sowie die Polybahn zur Uni hoch.

Mit dem 24 Std Ticket durch Zürich
Das Albis-24h-Ticket ist das perfekte Rundum-Ticket. Es beinhaltet die Fahrt auf den Uetliberg, die Mini-Seerundfahrt, alle Trams in 6 Zonen der Stadt sowie die Polybahn zur Uni hoch.

Züri rollt – kostenloser Fahrradverleih
Züri rollt ist ein Integrationsprojekt der Stadt Zürich und bietet einen kostenlosen Fahrradverleih an drei Standorten in der Stadt an. Neben dem Ziel umweltfreundliche Mobilität für alle möglich zu machen, hat das Projekt auch einen großen sozialen Hintergrund. In den Stationen und den Fahrradwerkstätten arbeiten Geflüchte, Asylsuchende und vorläufig aufgenommene Personen.

Mini Seerundfahrt
Die Mini-Seerundfahrt ist die kürzeste Seerundfahrt auf dem Zürichsee und dauert 55 Minuten. Start und Ende der Rundfahrt ist der Bürkliplatz. Dank des Hopp on – Hopp off Systems kann während der Fahrt aus- und wieder eingestiegen werden. Die Tour startet alle 60 Min.

Polybahn
Die Polybahn gibt es schon seit 1889 und verbindet die Central Station mit dem Hauptgebäude der ETH Zürich. Deswegen wird die Bahn, die nur wenige Minuten nach oben braucht, auch gerne als „Studenten Express“ betitelt. Über zwei Millionen Fahrgäste hat die Polybahn jährlich.

Stand: 12.03.2021, 09:30