Ferienwohnungen online buchen

Reiseportale im Internet Servicezeit 23.01.2020 08:17 Min. UT Verfügbar bis 23.01.2021 WDR

Ferienwohnungen online buchen

  • Wenig Angebote für die deutschen Nordseeinseln
  • Große Preisunterschiede bei Portalen
  • Stiftung Warentest kritisiert Bewertungen im Netz

Die Nordsee-Insel Norderney gehört zu den beliebtesten Reisezielen der Nordrhein-Westfalen. Schon früh sind hier die Ferienwohnungen und Ferienhäuser in den NRW-Sommerferien ausgebucht. Zur gewünschten Reisezeit unserer Testbuchung (14 Tage Urlaub im Juli, zwei Erwachsene, zwei Kinder) haben weder Airbnb noch E-Domizil Quartiere im Angebot, bei Fewo Direkt gibt es gerade einmal drei Angebote. Anders bei Norderney.de: Das Fremdenverkehrsbüro der Insel hat immerhin sieben Unterkünfte im Netz.

Örtliches Tourismusbüro mit vielen Angeboten

Mann sucht im Internet nach Ferienwohnungen

Das richtige Portal für bestimmte Regionen zu finden, ist eine Herausforderung.

Der Fall zeigt ein Grundproblem: Neben den großen überregionalen Portalen wie Airbnb, E-Domizil, Fewo Direkt, HRS Holidays oder BestFewo.de gibt es in den meisten Urlaubsregionen noch lokale oder regionale Ferienhaus-Portale – das richtige zu finden, wird zur Herausforderung. Das ist bei einer zweiten Testbuchung am Timmendorfer Strand ähnlich. Das örtliche Tourismusbüro hat mit Abstand die meisten Wohnungen im Angebot, selbst ein regionales Portal wie Ostsee24 bietet mehr Wohnungen und Häuser als die Großen der Branche wie Airbnb. Nur Fewo-Direkt kann halbwegs mithalten. Gut sind die überregionalen Ferienhaus-Seiten dagegen bei Angeboten im Ausland. Das Portal Airbnb hat seine Stärken vor allem in Metropolen, ist also für Städtereisen gut geeignet.

Erhebliche Preisunterschiede

Anders als bei Hotels sind die Preise von Ferienwohnungen schwer vergleichbar. Häufig werden dieselben Wohnungen in unterschiedlichen Portalen unter verschiedenen Namen angeboten. Doch es gibt Indizien, dass sich ein Preisvergleich lohnt. Eine Ferienwohnung am Timmendorfer Strand etwa taucht bei zwei verschiedenen Portalen auf. Einmal für 107 Euro pro Nacht, im anderen für 149 Euro.

Schlecht bei Bewertung und Sortierung

Viele orientieren sich bei der Buchung eines Hotelzimmers an den Bewertungen. Bei Ferienwohnungen seien diese dagegen mit Vorsicht zu genießen, warnt die Stiftung Warentest. Bei fünf der neun getesteten Seiten konnten auch Menschen Bewertungen eingeben, wenn sie gar nicht in der Wohnung übernachtet haben. Neben diesem Makel sind einige Ferienhaus-Portale der Untersuchung zufolge in der Nutzung auch nicht so komfortabel wie die Buchungsseiten für Hotels. So lassen sich bei einigen Anbietern die Ferienwohnungen nicht nach Preis oder anderen Kriterien sortieren.

Ferienwohnungen online buchen

WDR 2 Servicezeit 24.01.2020 03:17 Min. Verfügbar bis 23.01.2021 WDR 2

Download

Stand: 24.01.2020, 10:20