#lookslike: Unterwegs im Böhmischen Paradies

Böhmisches Paradies - Unterwegs mit Instagram in Tschechien WDR 04.12.2019 29:18 Min. Verfügbar bis 04.12.2020 WDR

#lookslike: Unterwegs im Böhmischen Paradies

  • Bilder auf Instagram als Reiseführer im Böhmischen Paradies
  • Wandern und Kanufahren im UNESCO-Geopark
  • Noch ist die Gegend ein touristischer Geheimtipp

Unterwegs im Paradies

Das Paradies liegt im Nordosten Tschechiens. Zumindest das "Böhmische Paradies". Den Namen prägte im 19. Jahrhundert der Dichter Karel Havlicek Borovsky - ein Begriff, der sich schnell einbürgerte. Die ersten Touristen - darunter auch Borovsky - kamen vor allem wegen der Mineralquellen. Heute zieht die Region vor allem Wanderer, Kletterer und Naturliebhaber an.

Instagram-Tipps fürs Böhmische Paradies

Was gibt's im Böhmischen Paradies zu entdecken? Instagram hat ein paar Tipps parat.

Repost Hruboskalsko Felsenstadt

Hrubaskalsko heißt die "Felsenstadt" im Böhmischen Paradies. Ein vielversprechendes Fotomotiv und beliebter Treffpunkt für Kletterer.

Hrubaskalsko heißt die "Felsenstadt" im Böhmischen Paradies. Ein vielversprechendes Fotomotiv und beliebter Treffpunkt für Kletterer.

Burg Trosky ist das Wahrzeichen der Region - und ein beliebter Spot für ein Urlaubsselfie.

Der romantische Innenhof von Schloss Hruba Skala war schon Kulisse für Märchenfilme.

Ausflüge und Tipps für Unterwegs

Die Burg Trosky, das Schloss Hruba Skala und die steilen Sandsteinfelsen gehören zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Region. Viele Wanderwege durchziehen die Gegend, der bekanntestes ist der „Goldene Pfad“, der rund 100 Kilometer durch das böhmische Paradies führt.

Dieses Element beinhaltet Daten von Instagram. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Zentrale Orte der Gegend sind Turnov und die "Stadt der Märchen" Jičín. Turnov ist vor allem für seinen Granat-Schmuck bekannt.

Böhmisches Paradies, Lookslike

Burg Trosky ist das Wahrzeichen der Region

Wer in Tschechien unterwegs ist, lebt im Vergleich zu Deutschland recht günstig. Unterkünfte gibt es zwischen zwei (Campingplatz) und etwa 100 Euro (Hotel mit gehobenem Standard). Für ein Essen schlagen zwischen fünf und zehn Euro zu Buche. Ein halber Liter Bier kostet im Restaurant zwischen einem und zwei Euro.

Köstliche Spezialitäten

Regionale bekannt sind zahlreiche Wurst-Spezialitäten. Darunter "Špekáček", eine geräucherte Brühwurst aus Rind- und Schweinefleisch mit gewürfelten Speckstücken, oder die Utopenci, was übersetzt "Ertrunkene" heißt. Die süßsauer eingelegte Wurst wird mit Zwiebeln serviert.

Eine beliebte Zwischenmahlzeit ist "Langos" - ein in Fett gebackener Hefefladen, der mit unterschiedlichen Zutaten belegt wird. Eigentlich aus der Slowakei stammt "Trdelník". Dieser auf Rollen gebackene Baumstriezel besteht ebenfalls aus Hefe-Teig.

Anreise nach Tschechien

Böhmisches Paradies, Lookslike

Die Sandsteinfelsen prägen die Gegend

Es gibt viele Wege ins Böhmische Paradies. Mit der Bahn dauert die Anreise aus NRW etwa neun bis elf Stunden. Die Kosten dafür variieren zwischen 70 und 200 Euro - nach Buchungszeitraum und Startort. Die Fahrt mit dem Auto über Dresden ist etwas schneller: sieben bis acht Stunden muss man für die etwa 700 Kilometer ab Köln einplanen. Der Flug nach Prag dauert knapp eineinhalb Stunden - Kostenpunkt zwischen 40 und 150 Euro. Von Prag sind es noch etwa 1,5 Stunden in die Region, ein Mietwagen kostet je nach Saison zwischen sieben und zwölf Euro pro Tag.

Allgemeine Reisetipps

Die Hauptsaison für Reisen ins Böhmische Paradies liegt in den Monaten Juli und August. In der Nebensaison vor oder nach den Sommermonaten sind einige Restaurants und Unterkünfte bereits geschlossen.

Stand: 04.12.2019, 14:17

Kommentare zum Thema

Noch keine Kommentare