Schlüsselbrett aus kaputtem Florett und einer Holzscheibe

Das Bild zeigt ein Schlüsselbrett aus kaputtem Florett und einer Holzscheibe.

Schlüsselbrett aus kaputtem Florett und einer Holzscheibe

Aus einem kaputtem Florett wird im Flur ein echter Hingucker - und zwar ein Schlüsselbrett der ganz besonderen Art!

Materialien:

  • Florett
  • Holzscheibe
  • Sprühlack
  • Schlüsselringe
  • Schlüsselanhänger
  • Flachverbinder

Werkzeug:

  • Winkelschleifer
  • Abdeckfolie/Papier
  • Gummihandschuhe

Lieblingsstücke mit Steffi Treiber Servicezeit 14.05.2019 06:25 Min. UT Verfügbar bis 14.05.2020 WDR

Und so geht's:

  • Zuerst ist das Florett dran: Damit die Schlüssel später nicht runterrutschen, mit einem Winkelschleifer vorsichtig einige Einkerbungen in die Klinge des Floretts schleifen. Achtung: Die Kerben dürfen nicht zu tief sein! Lieber in kleinen Schritten schleifen und immer mal wieder kontrollieren, damit man nicht aus Versehen die Klinge kaputt macht.
  • Danach das Florett komplett mit Sprühlack ansprühen (die Farbauswahl richtet sich natürlich nach dem jeweiligen Geschmack - Paulina und René haben sich für kupferfarben entschieden).
  • Die Holzscheibe an einer Seite so zurecht sägen, dass eine gerade Kante entsteht.
  • Danach in die Mitte der Holzscheibe ein schräges Loch bohren und das Florett zu etwa zwei Dritteln durchstecken.
  • Um Verletzungen zu vermeiden, unbedingt darauf achten, dass die Spitze der Klinge z.B. mit einer Kugel geschützt ist.
  • Die Holzscheibe mit Hilfe von Flachverbindern an der Wand befestigen.
  • Schlüsselringe aufziehen und Schlüsselanhänger mit Haken am eigenen Schlüsselbund befestigen. So können die Schlüssel ganz einfach ein- und ausgehängt werden.
  • Fertig ist der ganz persönliche Hingucker!

Stand: 14.05.2019, 15:48