Stühle aus alten Hundekörben

Lieblingsstücke mit Steffi Treiber Servicezeit 22.10.2019 07:04 Min. Verfügbar bis 22.10.2020 WDR

Stühle aus alten Hundekörben

Aus alten Hundekörben, ollen Stühlen, Sitzkissen und Bettwäsche bastelt Upcycling-Expertin Steffi Treiber neue „Körbchen-Stühle“.

Materialien

  • Stühle
  • Hundekörbe
  • Sitzkissen
  • alte Bettwäsche
  • Sprühlack
  • Weißlack
  • Schrauben
  • Unterlegscheiben

Werkzeug

  • Akku-Bohrschrauber
  • Winkelschleifer mit Trennscheibe
  • Metallfeile
  • Schleifpapier
  • Schaumstoff
  • Lackrolle
  • Abdeckfolie/Papier/Gummihandschuhe
  • Stichsäge
  • Nähmaschine

Und so geht's:

  • Zuerst die alten Sitzflächen der Stühle mit einem Akku-Bohrschrauber abschrauben.
  • Anschließend die Stuhllehnen mit einem Winkelschleifer abflexen und danach die durch das Flexen entstandenen scharfen Kanten mit Hilfe einer Metallfeile glätten.
  • Danach geht es den Stuhlbeinen an den Kragen: Zunächst anschleifen, um sie für das anschließende Lackieren vorzubereiten. Am besten eignet sich Schleifpapier mit einer 80er-Körnung.
  • Die Stuhlbeine nach dem Anschleifen mit Sprühlack in gewünschter Farbe lackieren und trocknen lassen.
  • Ist alles getrocknet, können die lackierten Sitzflächen wieder auf den Stuhl geschraubt werden.
  • Die alten Stoffbezüge der abgeschraubten Sitzflächen ebenfalls lackieren und trocknen lassen. So sieht man nach dem Aufschrauben der Hundekörbe keine Ansätze der ollen Sitzflächen mehr. Tipp: Am besten wählt man sowohl für die Stuhlbeine als auch die Sitzfläche dieselbe Farbe, damit sich die Einzelteile optisch zu einem Ganzen verbinden.
  • Die Hundekörbe werden nun zur neuen Sitzfläche der Stühle. Dafür jeden Hundekorb zum Ausmessen auf den jeweiligen Stuhl setzen, um abzumessen, an welcher Stelle man den Hundekorb in zwei Teile teilen muss. Dann mit einer Stichsäge zerteilen und die Kanten mit Schleifpapier glatt schleifen. Dadurch bleibt man mit der Kleidung nicht am Korb hängen.
  • Mit Hilfe der Bettwäsche werden die alten Sitzkissen aufgehübscht. Hier einfach mit einer Nähmaschine neue Kissenhüllen nähen und die Sitzkissen damit beziehen.
  • Anschließend die Hundekörbe auf die jeweiligen Sitzflächen schrauben.
  • Jetzt nur noch die frisch bezogenen Sitzkissen in die Körbe legen. Fertig sind die neuen „Körbchen-Stühle“.

Stand: 21.10.2019, 18:00