Hängeleuchte aus alten Gurkengläsern

Lieblingsstücke mit Stefanie Treiber Servicezeit 10.10.2018 05:12 Min. Verfügbar bis 10.10.2019 WDR

Hängeleuchte aus alten Gurkengläsern

Von Sebastian Wagener

Die alte Glühbirne über dem Esstisch soll weg - drei alte Gurkengläser verwandeln sich deshalb in eine stylische Hängeleuchte.

Materialien:

  • alte Gurkengläser
  • Fassungen mit dreiadrigen Textilkabeln
  • Gewinderohre mit Lampenaufhängern
  • Schraubringe
  • Ketten
  • LEDs                                                  

Werkzeug:

  • Stift 
  • Dosenlocher
  • Zange
  • Arbeitshandschuhe

Und so kann's selbst gemacht werden:

  • Als erstes am Deckel anzeichnen, wo später die Fassung sitzen soll. Die Fassung dafür als Schablone verwenden. Mit einem Dosenlocher den Kreis ausstechen. Dann mit einer Zange den ausgestanzten Teil heraustrennen und für die gewünschte Öffnung sorgen. Dabei unbedingt Arbeitshandschuhe tragen, da die Ränder sehr scharfkantig sein können.
  • Jetzt die Fassung durch das Loch stecken. WICHTIG: Eine Fassung mit zwei Schraubringen verwenden – einer fixiert den Deckel von oben, ein zweiter wird als Sicherung von unten dagegen geschraubt.
  • Das Gewinderohr mit dem Lampenaufhänger an der Fassung befestigen. An dem Lampenaufhänger eine Kette montieren. An ihr hängt später das Gewicht der Leuchte.  
  • Damit die Gläser nicht heiß werden, noch einige Löcher in den Deckel piksen und schwache LEDs verwenden. Bei den anderen beiden Gläsern dasselbe machen – fertig!
  • WICHTIG: Weil Fassung und Aufhängung aus Metall sind, müssen diese Teile mit dem sogenannten „Potentialausgleich“ versehen werden, umgangssprachlich auch „Erdung“ genannt. Es wird auf jeden Fall ein dreiadriges Kabel benötigt. Grundsätzlich den Elektroanschluss nur von einer Fachkraft durchführen lassen – fertig!

Weitere Ideen zum Selberbauen

Stand: 10.10.2018, 11:08