Kräutertasche selbst gemacht

Kräutertasche selbst gemacht Servicezeit 25.02.2019 00:55 Min. Verfügbar bis 25.02.2020 WDR Von Charlotte Schwalb

Kräutertasche selbst gemacht

Von Daniela Charlotte Schwalb

Mit einer Kräutertasche lassen sich platzsparend Geländer von Balkonen und Terrassen aufpeppen.

Dafür braucht es:

  • mindestens 16 Nieten
  • eine Kokosmatte
  • Drainagematerial wie Kiesgranit oder Blähton
  • etwas Blumenerde
  • Pflanzen
  • eine bunte Wachstuchtischdecke mit einer Mindestgröße von 120 auf 100 cm

Anleitung:

  • Das zurecht geschnittene Wachstuch wird zur Hälfte übereinander geklappt, so dass das Muster außen zu sehen ist.
  • Dann an der kurze Seite 2 cm nach innen falten, zweimal rollen und die ersten 4 Nieten anbringen. Am besten so, dass zum Rand ein Abstand von jeweils 10 cm eingehalten wird. Das gleiche Procedere auf der gegenüberliegenden kurzen Seite.
  • Die fertig genieteten Kanten zur Mitte hin falten und so viel Platz frei lassen, wie das Balkongeländer breit ist.
  • Dann das Ganze einmal wenden und die offenen Seiten 2x um 3 cm falten, jeweils drei Nieten pro Seite einschlagen.
  • Umdrehen und zur Tasche knicken.
  • Die vorgeschnittenen Kokosmatten einlegen. Sie helfen bei der Stabilisierung.
  • Etwas Drainagematerial einfüllen und dann die Kräuter mit vorher aufgelockertem Wurzelballen in die Tasche stecken.
  • Mit Blumenerde auffüllen, aufs Geländer hängen und gießen.

Stand: 25.02.2019, 12:00