Kerzengießen

Das Bild zeigt Kerzen.

Kerzengießen

Das Thema Upcycling ist momentan aktueller denn je! Nutzlose Stoffe und ausgediente Materialien werden in neuwertige Produkte umgewandelt. Der Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt. Sei es Kerzenwachs oder Geschenkpapier, gerade nach Weihnachten kann man den ein, oder anderen „Rest“ sinnvoll verwerten. Aus alt mach neu!

Utensilien und Zutaten:

  • Kerzenwachsreste
  • Kerzendocht
  • Eisstiele oder Haushaltsklammer
  • Plastikbehälter oder alte Konservendose
  • Löffel
  • Gefäß für die neue Kerze: Tasse, Glas, Dose, Vase...
  • Dekomaterial

Anleitung:

  • Docht in Gefäß positionieren und auf die benötigte Länge kürzen
  • In den Eisstiel ein kleines Loch bohren und den Docht hindurch stecken oder in Klammer haken und mittig auf dem Gefäß platzieren.
  • Wachsreste in einem festen Plastikbehälter/Konserve im Wasserbad bei ca. 70° schmelzen, öfter umrühren. Da Wachs anfangen kann zu brennen, ist es ratsam, zum Erhitzen ein Wasserbad zu nutzen. Ggf. die übrigen Dochte vorsichtig aus dem flüssigen Wachs herausfischen.
  • Das geschmolzene Wachs in das Gefäß gießen und erkalten lassen.
  • Stiel/Klammer entfernen. Wachs zieht sich beim Trocknen in der Mitte zusammen. Die erste Schicht komplett trocknen lassen und dann die zweite Schicht gießen, um den Krater zu füllen. Das sieht auch mit verschieden farbigen Wachsresten besonders schön aus. Trocknen lassen.
  • Nach Lust und Laune verzieren, beschriften, bekleben und fertig!

Noch mehr Inspirationen

Stand: 20.12.2018, 11:05