Waschmitteltest von Stiftung Warentest

Eine Person befüllt die Waschmaschine mit Waschpulver.

Waschmitteltest von Stiftung Warentest

Stiftung Warentest hat 23 Vollwaschmittel untersucht und nach verschiedenen Kriterien getestet. Vor allem Waschmittel in Gel-Pods schneiden schlecht ab.

Das Ergebnis: Kein einziges Produkt erhielt die Note „sehr gut“. Generell schnitten Waschmittel in Pulverform besser ab, als solche in Pods. Das Ariel Pulver Compact Waschmittel erhielt beispielsweise die Note „gut“, die Ariel-3in1-Pods Vollwaschmittel nur „ausreichend“. Die Gelkissen schaffen es nicht immer, starke Flecken wie Tee oder Espresso vollständig von weißen Textilien zu entfernen.

Das liegt laut Stiftung Warentest daran, dass in den Pods keine Bleichmittel stecken, da diese sich in dem Gel nicht binden lassen. Aber eben weil die Kissen keine Bleiche enthalten, waschen sie bunte Textilien wiederum farbschonender.

Umweltverträglichkeit der Waschmittel: In Bezug auf die „Umwelteigenschaften“ fällt das Urteil von Stiftung Warentest positiv aus: Nur das „Denkmit Vollwaschmittel Duo-Aktiv Caps“ von dm erhält die Note „befriedigend“, alle anderen Waschmittel schneiden hingegen mit „gut“ oder „sehr gut“ ab.

Das sind die Bewertungen von Stiftung Warentest im Überblick:

  • Die Testsieger mit der Note „gut“: elf Produkte – darunter vor allem Waschmittel von Supermärkten und Drogerien, wie das Edeka Gut&Günstig Vollwaschmittel, oder das Denkmit Vollwaschmittel von dm
  • Befriedigend: Fünf Mittel – mit dabei unter anderem: Persil Universal Pulver und das Citrus-Voll-Waschpulver von Frosch
  • Ausreichend waren sechs Waschmittel, allen voran Pods: zum Beispiel die Ariel 3in1 Pods Vollwaschmittel, Denkmit Vollwaschmittel Duo-Aktiv Caps von dm und Persil Power Mix Caps
  • Der Verlierer mit Note „mangelhaft“: das 3in1 Pods Vollwaschmittel Weiße Wasserlilie von Lenor

(Mehr Infos im Test-Heft der Stiftung Warentest 10/2018)

Stand: 23.07.2019, 14:00