Apfel: Sorten

Das Bild zeigt eine Frau, die einen Korb gefüllt mit lauter unterschiedlichen Apfelsorten hoch hält.

Apfel: Sorten

Von Charlotte Schwalb

Allein in Deutschland gibt es rund 1500 hier gezogene Apfelsorten, doch davon werden im Handel gerade noch 30 bis 40 angeboten - Tendenz sinkend. Wir verraten die leckersten Sorten und geben Tipps, wie man sie selber anpflanzen kann.

Eines haben alle Äpfel gemeinsam: sie sind sehr gesund. Mehr als 30 Vitamine, wichtige Spurenelemente und wertvolle Mineralstoffe wie Phosphor, Kalzium, Magnesium oder Eisen trägt ein Apfel in und unter seiner Schale. Dabei hat er nur rund 60 Kalorien und eignet sich perfekt für eine Diät. Das enthaltene Pektin wirkt senkend auf den Cholesterinspiegel, bindet Schadstoffe und schwemmt sie wieder aus.

Sorten

Apfelsorten gibt es unzählige. Doch die wenigsten sind für Hobbygärtner wirklich empfehlenswert. Die meisten sind krankheitsanfällig, pflegeintensiv oder geschmacklich fade. Deshalb sind robuste Sorten, bei denen keine Chemie eingesetzt werden muss, empfehlenswert.

Empfehlenswerte Sorten

Man kann  die Sorten unterteilen in Früh-, Herbstsorten und Winteräpfel.

Sommerapfel

Frühsorten
Frühsorten reifen ab August und können über mehrere Wochen aufbewahrt werden.

Nela: Spritziger, schorfresistenter Sommerapfel
- Pflückreife: Mitte August
- Genussreife: sofort genussreif, mehrere Wochen haltbar
- Fruchtfleisch: weißlich-gelb, saftig, sehr guter, harmonischer Geschmack
- Besonderheiten: resistent gegen Apfelschorf, wenig anfällig für Mehltau

Frühsorten
Frühsorten reifen ab August und können über mehrere Wochen aufbewahrt werden.

Nela: Spritziger, schorfresistenter Sommerapfel
- Pflückreife: Mitte August
- Genussreife: sofort genussreif, mehrere Wochen haltbar
- Fruchtfleisch: weißlich-gelb, saftig, sehr guter, harmonischer Geschmack
- Besonderheiten: resistent gegen Apfelschorf, wenig anfällig für Mehltau

Herbstsorten
Herbstsorten reifen ab September/Oktober und können gut direkt vom Baum gegessen werden. Sie halten sich etwa bis Weihnachten.

Rote Alkmene: Herbstsorte
- Pflückreife: Anfang September
- Genussreife: Mitte September bis Ende Oktober
- Fruchtfleisch: mittelfest, saftig, aromatisches Aroma (vergl. mit Cox)
- Ertrag: hoch, regelmäßig, früh einsetzend
- Besonderheiten: gering anfällig für Schorf + Mehltau; sehr ertragreich

Herbstsorten
Herbstsorten reifen ab September/Oktober und können gut direkt vom Baum gegessen werden. Sie halten sich etwa bis Weihnachten.

Rubinola: gut lagerfähige Herbstsorte
- Pflückreife: Mitte September
- Genussreife: Ende September bis Januar
- Fruchtfleisch: fest, saftig, fein gewürzt, süß-säuerlich, guter Geschmack
- Ertrag: mittelhoch, regelmäßig
- Besonderheiten: schorfresistente Qualitätssorte, hoher Vitamin-C-Gehalt

Wintersorten
Die meisten Wintersorten reifen erst ab Oktober und sollten vor dem Verzehr einige Woche gelagert werden, bevor sie gegessen werden können.

Roter Berlepsch: Alte, bekannte Wintersorte
- Pflückreife: Ende September bis Anfang Oktober
- Genussreife: Oktober bis Februar
- Fruchtfleisch: fest, saftig, feinsäuerlich, aromatisch
- Ertrag: mittelhoch, etwas schwankend
- Besonderheiten: gering anfällig für Schorf und Mehltau; hoher VitaminC-Gehalt

Wintersorten
Die meisten Wintersorten reifen erst ab Oktober und sollten vor dem Verzehr einige Woche gelagert werden, bevor sie gegessen werden können.

Boskoop: geeignet als Kuchen- und Bratapfel
- Pflückreife: Anfang bis Mitte Oktober
- Genussreife: November bis März
- Fruchtfleisch: saftig, kräftig säuerlich, aromatisch
- Ertrag: mittelhoch bis hoch, nicht immer regelmäßig
- Besonderheiten: gering anfällig für Schorf und Mehltau; nichts für Diabetiker

Bei der Auswahl einer geeigneten Apfelsorte für den Garten müssen Sie mehrere Entscheidungen treffen:

  • Wie viel Platz ist vorhanden?
  • Welches lokale Klima herrscht?
  • Soll es ein Hochstamm oder ein kleiner Spindelbaum sein?
  • Welche Geschmacksrichtung bevorzugen sie?
  • Wollen sie Äpfel zum Lagern und verarbeiten oder direkt zum Verzehr?

Tipp: Hat man eher einen kleinen Garten, kann man auch auf einem Baum mehrere Sorten veredeln oder gleich einen Mehrsortenbaum kaufen.

Apfelkalender als PDF

Das Bild zeigt einen Apfelkalender.

Wann ist die beste Zeit zum Pflanzen, Düngen, Schneiden und Ernten? In unserem Kalender gibt es alle Termine auf einen Blick zum Abspeichern und Ausdrucken.