Lavendel: Sorten

Ein Bund Lavendel liegt in einem Korb

Lavendel: Sorten

Von Daniela Charlotte Schwalb

Der echte Lavendel, „Lavandula Angustifolia", ist erkennbar an seinen schmalen, kurzen Blütenblätter. Im Gegensatz zum Schopflavendel ist der echte Lavendel winterhart. Mehr als 100 Sorten in blau, weiß, lila oder rosa des robusten echten Lavendels sind bekannt.

Für den deutschen Hausgarten besonders geeignet, sind englische Lavendelsorten wie der „Hidcote Blue“ oder der „Munstead“. Sie vertragen lange, kalte Winter und verzeihen kühle, regnerische Sommer.

Hidcote Blue

Lavendelblüten der Sorte Hidcote

Diese Sorte zeichnet sich aus durch einen buschigen kompakten Wuchs und gehört eher zu den mittelgroßen Lavendelsorten. Sie hat wunderschöne tiefblauviolette Blüten. Je nach Standortbedingungen wird sie circa 40 bis 50 Zentimeter hoch. Der Hidcote Blue liebt eher sonnige Standorte und einen wasserdurchlässigen, kalkhaltigen nicht zu nährstoffreichen Boden.

Munstead

Lavendelblüten der Sorte Mundstead

Die Sorte Munstead ist wegen ihrer leuchtend blauen Blütenfarbe und ihres zügigen Wachstums eine der bekanntesten Sorten. Sie wächst kompakt mit grünem Laub und ist winterfest. Sie wird etwa bis zu 50 Zentimeter hoch.

Lavendelblüten der Sorte Imperial Gem

Alternativ zur Munstead ist auch noch die Sorte Imperial Gem zu empfehlen. Sie bezaubert mit dunkellila Blüten und silbrig grünen Blättern. Sie kann eine imposante Höhe von fast 70 Zentimetern erreichen. Wer wenig Platz hat, ob im Garten oder auf dem Balkon, für den eignet sich eine Zwerglavendel-Sorte wie Petite. Sie bleibt klein und wächst nur langsam.

Schopflavendel

Der Schopflavendel wird am besten in einen Kübel gepflanzt, da er als nicht winterhart gilt. Die Bezeichnung „Schopf“ kommt durch die auffälligen Büschel purpurvioletter Hochblätter, die an Hasenohren oder Schmetterlinge erinnern. Seine kleinen dunkelpurpurvioletten Blüten haben einen hübschen ananasähnlichen Blütenstand. Seine Blütenfarbe geht von helllila bis rosa.

Ein Lavendelstrauch der Sorte Schopflavendel

Der Blütenduft ist sehr kräftig und stechend. Die Wuchshöhe liegt, je nach Sorte, zwischen 10 und 50 Zentimeter. Seine Blätter sind grün, schmal und lang. Je nach Witterung und Pflege kann er sogar bis September blühen. Seine Blüten und Blätter duften nach Campher.

Lavendelkalender als PDF

Das Bild zeigt einen Lavendelkalender.

Wann ist die beste Zeit zum Pflanzen, Düngen, Schneiden und Ernten? In unserem Kalender gibt es alle Termine auf einen Blick zum Abspeichern und Ausdrucken.

Stand: 02.05.2019, 12:00