Johannisbeere: Krankheiten und Schädlinge

Das Bild zeigt Johannisbeeren.

Johannisbeere: Krankheiten und Schädlinge

Von Charlotte Schwalb

Es gibt einiges an Krankheiten und Ungeziefer, was Ihre Beerensträucher befallen kann, so wie die Blattläuse der Johannisbeere zusetzen. Aber die lassen sich mit einem starken Wasserstrahl, oder dem Pflanzen von Kapuzinerkresse um die Sträucher herum, leicht bekämpfen.

Sie können präventiv durch regelmäßiges Schneiden und Mulchen die Widerstandskraft Ihrer Pflanze stärken.

Blattfallkrankheit.

Schwieriger sind vor allem Pilzerkrankungen wie die Blattfallkrankheit. Die Blätter zeigen meist ab Mai erste kleinen runden dunkelbraunen Flecken, die immer mehr werden. Später verschmelzen die einzelnen Flecken zu größeren braunen Feldern. Die Blätter rollen sich ein und fallen ab. Hier hilft nur, zeitig alle Blätter zu entfernen und zu verbrennen. Lichten Sie die Pflanze aus und stärken sie fürs nächste Jahr. Ansonsten Augen auf beim Kauf: Lassen Sie sich beraten, inzwischen gibt es viele resistente Sorten. Man muss nur wissen, welche.

Johannisbeerenkalender als PDF

Das Bild zeigt einen Johannisbeerenkalender.

Wann ist die beste Zeit zum Pflanzen, Düngen, Schneiden und Ernten? In unserem Kalender gibt es alle Termine auf einen Blick zum Abspeichern und Ausdrucken.

Stand: 02.05.2019, 12:00