Digitalisieren - so geht's (barrierefreie Tabelle)

Digitalisieren - so geht's (barrierefreie Tabelle)

Hier finden Sie die Angaben aus der Grafik als barrierefreie Tabelle.

Digitalisieren - so geht's
Vom Analogen...... zum Digitalen: Welche Alternativen gibt es?
FotosWer einen PC und Scanner hat, kann die Fotos einfach einscannen - schon ist das Bild digital auf dem PC und kann weiterbearbeitet werden.Abfotografieren mit dem Smartphone erfordert eine ruhige Hand und ein wenig Geschick, um die Lichtverhältnisse einzuschätzen. Einfacher geht es mit Hilfe von Apps, die automatisch das Bild beleuchten, Reflektionen rausnehmen und zuschneiden.Alternativ übernehmen Fotografen vor Ort oder große Dienstleister die Arbeit. Fotos hinbringen und man bekommt später die Originale plus Datei zurück.
DiasDia-Scanner, die Dias gleichzeitig belichten und einscannen, gibt es ab etwa 70 Euro im Handel. Wer Zeit und Muße hat, kann so seine Sammlung sukzessive digitalisierenAlternativ bieten Fotogeschäfte und überregionale Digitalisierer diesen Service an. Einfach Dias abgeben und später die Originale plus digitaler Datei abholen oder schicken lassen. Selber machen oder outsourcen? Das hängt von der Anzahl der Dias, dem Budget und der verfügbaren Zeit ab, die man für die Digitalisierung aufbringen möchte.
KassettenViele Kassettenrecorder können über den Verstärker oder einen Adapter mit dem PC verbunden werden. Zum Aufnehmen und Bearbeiten gibt es kostenlose Programme.Noch einfacher geht es mit einem USB-Kassetten-Spieler, den man direkt mit dem PC verbindet und so die Tapes direkt rüberziehen kann.Einige Stadtbibliotheken haben Service-Stationen eingerichtet, an denen Nutzer ihre eigenen Medien digitalisieren können. 
SchallplattenÜber einen Adapter oder - falls vorhanden - eine USB-Schnittstelle den Plattenspieler mit dem PC verbinden. Zum Aufnehmen und Bearbeiten gibt es kostenlose Programme. Aber: Die Platten werden in der Original-Abspielzeit kopiert, das erfordert ein wenig Geduld.Einige Bibliotheken verfügen ebenfalls über die notwendigen Geräte, die zur Digitalisierung der eigenen Platten genutzt werden können.  Und natürlich gibt es für Schallplatten auch die Möglichkeit, diese von gewerblichen Anbietern digitalisieren zu lassen.
Videos Videorecorder und PC/Laptop müssen mit einem "Wandler" verbunden werden, der aus dem analogen ein digitales Signal macht. Diese gibt es auch unter dem Namen Digitizer oder Video Grabber für 20 - 80 Euro. Dann Kassette einlegen, starten und warten! Die Filme müssen einmal komplett durchlaufen, damit sie digital aufgenommen werden können.Auch einige Büchereien haben entsprechende Geräte, um VHS-Filme zu digitalisieren. Alternativ gibt es eine Reihe von gewerblichen Anbietern, die einem die Arbeit abnehmen.
Super-8 Wer noch ein Abspielgerät besitzt, kann mit Kamera und Stativ den Film von der Leinwand abfilmen.Scanner liefern eine bessere Qualität als Abfilmen, allerdings kostet ein Film-Scanner mehrere Hundert Euro. Professionelle Anbieter können ggfs noch kleinere Schäden korrigieren. Abgerechnet wird in der Regel nach Film-Minuten und Aufwand.

Hier geht es zurück zum Beitrag

Stand: 01.12.2020, 06:00