Smartwatches im Test: manche sind nicht so smart

Smartwatches im Test: manche sind nicht so smart Servicezeit 26.11.2019 00:58 Min. UT Verfügbar bis 26.11.2020 WDR Von Brückner, Birgit; Bonk, Birgit

Smartwatches im Test: manche sind nicht so smart

Eine Smartwatch, das ist Telefon, Fitnessarmband und Smartphone in einem. Aber Stiftung Warentest zeigt in ihrem Test: Die vermeintlichen Alles-Könner können eben doch nicht alles gut.

Bei manchen der 13 getesteten Uhren seien die Messdaten sehr ungenau, bei anderen gäben die Akkus schnell auf. Oder SMS und Telefonieren klappten nicht gut.

Leider sind die beiden Besten im Test auch die Teuersten: Die apple watch 5 liegt bei 480 Euro und die Garmin Forerunner  bei 335 Euro. Apple Watch 5 lieferte im Test die genauesten Fitnessdaten, das Kommunizieren klappte sehr gut und sie war ist leicht bedienbar.

Die Garmin Forerunner 245 bietet ein zusätzliches Plus: Musik hören macht mit ihr Spaß. Beide Testsieger haben außerdem die meisten Funktionen und die beste Akkuleistung.

Die Handhabung bestanden nur vier Uhren mit „gut". Außer den beiden Teuersten auch die Huawei Watch GT für 191 Euro und die Withings Steel HR Sport für 166 Euro.

Die schlechteste Uhr im Test war die Xlyne für 77 Euro. Sie bekam ein "mangelhaft“ wegen ungenauer Messung, Schadstoffen im Armband und schlechtem Datenschutz.

Stand: 26.11.2019, 14:30