Spaziergang im ostwestfälischen Borgentreich

Spaziergang im ostwestfälischen Borgentreich

Spaziergang im ostwestfälischen Borgentreich

Von Claudia Kracht

In Borgentreich können Spaziergänger wahre Schönheit stilvoll erleben: Borgentreich ist ein Städtchen mit viel grüner Landschaft, einsamen Spazierwegen, umgeben von zahlreichen Klöstern und Kirchen - mit einer besonderen Barockorgel.

Spaziergang im ostwestfälischen Borgentreich

WDR 4 Spaziergang 02.12.2018 02:19 Min. Verfügbar bis 01.12.2019 WDR 4

Download

Spaziergang in Borgentreich zu einer der schönsten Orgel

Wahre Schönheit kommt von innen, so heißt es. Und das können Spaziergänger im ostwestfälischen Borgentreich sehr stilvoll erleben. Denn neben einsamen Spazierwegen, inmitten grüner Landschaften, gibt es in der Pfarrkirche St. Johannes Baptist eine der schönsten Orgeln ihrer Art.

Spaziergang im ostwestfälischen Borgentreich

Die Barockorgel in St. Johann Baptist im Borgentreich gilt als größte Barockorgel Westfalens. Die Orgel ist etwa 400 Jahre alt und aufwendig restauriert. Weit um das Städtchen Borgentreich herum gibt es aber noch mehr alte Orgeln zu sehen, die in den zahlreichen Kirchen und Klöstern ihre Heimat gefunden haben.

Die Barockorgel in St. Johann Baptist im Borgentreich gilt als größte Barockorgel Westfalens. Die Orgel ist etwa 400 Jahre alt und aufwendig restauriert. Weit um das Städtchen Borgentreich herum gibt es aber noch mehr alte Orgeln zu sehen, die in den zahlreichen Kirchen und Klöstern ihre Heimat gefunden haben.

Durch Wald und Wiese und an den großen weiten Feldern vorbei.

Große Teile des Weges sind gesäumt von Obstbäumen, Feldern und vielen Beerenbüschen.

Im Orgelmuseum in Borgentreich können Besucher sehen, wie Orgeln des Mittelalters aufgebaut sind und wie sie klingen.

Ortsvorsteher und Orgel-Liebhaber Werner Dürdoth zeigt im Museum, wie man mit wenigen Handgriffen die Funktion der Orgel lernen kann.

Adresse

Orgelmuseum

Marktstraße 6
34434 Borgentreich

Stand: 01.12.2018, 00:00