Boker-Heide-Kanal: Ein Kulturdenkmal in Westfalen

Boker-Heide-Kanal: Seelenort zwischen Blumenfeldern

Stand: 01.10.2022, 00:00 Uhr

Sonnenblumen-, Kürbis- und Kartoffelfelder – dazwischen der "Boker-Heide-Kanal" in Ostwestfalen: 32 km lang, fließt er zwischen Paderborn und Lippstadt – wie unter einem grünen Mantel – verträumt durch Wälder, Wiesen und an Feldern vorbei.

Von Claudia Kracht

Boker-Heide-Kanal: Seelenort zwischen Blumenfeldern

WDR 4 Spaziergang 02.10.2022 02:13 Min. Verfügbar bis 01.10.2023 WDR 4 Von Claudia Kracht


Download

Ein Kulturdenkmal in Westfalen

Seinen Namen verdankt der "Boker-Heide-Kanal" der großen Heidelandschaft in der Nähe von Delbrück.

Boker-Heide-Kanal: Ein Kulturdenkmal in Westfalen

Einst angelegt vor etwa 170 Jahren, um die trockenen Heidesandböden in Ostwestfalen zu bewässern und fruchtbar zu machen. Heute ist es eines der wichtigsten technischen Denkmäler in NRW – und einzigartig für den Naturschutz.

Einst angelegt vor etwa 170 Jahren, um die trockenen Heidesandböden in Ostwestfalen zu bewässern und fruchtbar zu machen. Heute ist es eines der wichtigsten technischen Denkmäler in NRW – und einzigartig für den Naturschutz.

Weil das Wasser stellenweise noch immer fließt und flutet, wachsen an den Böschungen der Gräben seltene Pflanzen, wie der Lauch-Gamander, es gibt auch seltene Tierarten, wie die Knoblauchkröte.

"Neukirchs Schleuse" gehört zu den bekanntesten historischen Bauwerken am Boker-Heide-Kanal. Der sich mit hundert Kilometern Nebenkanälen, wie ein Geflecht von Adern durch die Landschaft zieht.

Manche Spazierwege verlaufen direkt an den Feldern entlang und immer nahe am Wasser.

Die Landschaft rings herum spiegelt die Farben der Jahreszeiten wieder.

Auf den Höfen im Umland gibt es zu jeder Jahreszeit Passendes, zum Beispiel Spargel, Kartoffeln oder Kürbisse, zu kaufen.

Nur ein paar Kilometer von Delbrück entfernt liegt das Dorf Anreppen mit seinem Römerlager. Auf dem großen Gelände ist ein Römer-Lehrpfad gebaut, um anschaulich die Größe der jahrtausendealten Befestigungsanlage zu zeigen.

Auf Schautafeln und Nachbildungen wird das Römerlager dargestellt und seine Bedeutung erklärt .

Anfahrt:

Ausgangspunkt Spaziergang:
Neukirchs Schleuse
Boker Kanal,
33129 Delbrück
Link:
https://hermannshoehen.teutoburgerwald.de/tourenplanung/touren/boker-kanal

Anschrift:
Stadt Delbrück
Lange Str. 45
33129 Delbrück
Tel. 05250 996-0
Link:
https://www.stadt-delbrueck.de/de/tourismus/

Weitere WDR 4 Spaziergänge