Bilderrahmen aus altem Fenster

Bilderrahmen aus altem Fenster

Von Stefanie Drewes

Fotografin Nici hat unzählige Fotos – doch Bilderrahmen zu finden, die ihr wirklich gefallen, ist eine Herausforderung. Aber Upcycling-Expertin Vera Harter hat eine Idee: Aus einem alten Sperrmüll-Fenster wird kurzerhand ein Bilderrahmen mit Zusatznutzen.

Materialien:

  • Fenster
  • Löffel                                                            
  • Lack (weiß)
  • Fotos
  • Schrauben 

Werkzeug:

  • Schleifpapier (80er-Körnung)
  • Kreppband
  • Akku-Bohrschrauber
  • Schwämme
  • Lackschale
  • Lackrolle und -pinsel
  • Malervlies
  • Schutzhandschuhe
  • Holzstab
Das Bil zeigt einen Bilderrahmen aus einem Fenster.

So wird's gemacht:

  • Zunächst das Holz anschleifen, damit der Lack besser darauf hält!
  • Wichtig: Immer in Richtung der Maserung schleifen und aufpassen, dass dabei die Glasscheiben nicht verkratzen.
  • Danach mit dem Kreppband die Glasscheiben so abkleben, dass sie vor dem Lack geschützt sind.
  • Den Lack dann dünn mit einem Schwamm auftragen – ebenfalls in Richtung der Holzmaserung.
  • Wichtig: Nicht zu viel Lack nehmen, damit die Maserung noch zu erkennen ist. Durch diesen Shabby-Chic-Look verliert das alte Fenster nicht seinen Charme, es sieht weiterhin „gebraucht“ aus.
  • Danach einfach die Fotos mit durchsichtigem Klebeband hinter den Glasscheiben befestigen.
  • Für die Haken einfach alte Löffel umbiegen. Das funktioniert am besten mit Hilfe einer runden Holzstange, zum Beispiel, der Griff von einem Hammer. Je nachdem, wie weich das Material des Bestecks ist, lässt es sich auch gut mit der Hand biegen. Falls nicht, einfach eine Kombi-Zange zur Hilfe nehmen.
  • Die Löffel mit kleinen Schrauben am Fensterrahmen befestigen. Dafür die Löcher vorbohren, damit das Holz nicht splittert. Bei Löffeln mit Schnörkeln sind meist durch das Muster schon Löcher vorhanden. Die Schrauben dann einfach durch diese Löcher bohren. Falls nicht, mit dem Akku-Bohrschrauber ein kleines Loch in das Ende des Löffel-Griffs bohren – fertig! 
  • Tipp: Damit man mit dem Bohrer auf dem Metall nicht abrutscht, einfach ein Stück Klebeband über die Stelle kleben, durch die man bohren will.  

Stand: 25.07.2017, 16:00